Heilnetz-Thema im Januar: Alles auf Anfang

Neues Jahr. Neue Entscheidungen.

Heilnetz-Thema im Januar: Alles auf Anfang
©Marlon Böhland-fotolia.com

von GastautorIn

Jeden Tag. Jede Minute treffen wir Entscheidungen. Mal geht es um banale Dinge, während andere Entscheidungen unser Leben verändern. 
Doch wie treffen wir unsere Entscheidungen? Jeder kennt dieses nagende Gefühl des Zweifelns: immer dann, wenn Verstand und Gefühl auseinanderdriften. Zusätzlich lassen wir uns beeinflussen: von Familie und Freunden, von der Gesellschaft und aktuellem Weltgeschehen. In unsicheren Zeiten den Job hinwerfen, nur weil er mir nicht mehr gefällt? Soll ich mich tatsächlich von meinem Partner trennen? Was ist mit der Reise, die ich schon immer machen wollte?

Höher, schneller, weiter mit fatalen Folgen

Wir haben es in unserer Gesellschaft komplett verlernt, die Dinge einfach mal auf uns zukommen zu lassen. Nur wer sein Leben selbst in die Hand nimmt und immer aktiv handelt, kommt höher, schneller, weiter. Nicht umsonst nehmen Krankheiten wie Burnout in unserer Gesellschaft rasant zu. Wie pawlowsche Hunde hecheln wir von einer Entscheidung zur nächsten und fragen uns auf dem Sterbebett, wessen Leben wir eigentlich gelebt haben.

Facebook, Instagram und Snapchat zwingen uns zum ständigen Vergleich. Schöne neue Welt. Die haben immer nur die anderen. Wer nicht zeitig genug postet, wird übersehen. Eine hektische Welt verführt zu hektischen Entscheidungen. Jetzt ist die Zeit einen Moment innezuhalten.  

 

Die Zeit wirken lassen

Ist es nicht viel wichtiger, danach zu fragen, wann die Zeit für die Entscheidung wirklich reif ist? Sie kann erst dann reif sein, wenn die Entscheidung klar ist, wenn sich eine Richtung bzw. ein gutes Gefühl abzeichnet, ein inneres „Ja“ erscheint. Wenn wir uns nicht entscheiden können, hat es einen Grund. Selten liegt es daran, dass wir zu wenig Information haben oder mehr zum Thema lernen müssen. Häufiger liegt es daran, dass die Zeit für die Entscheidung noch nicht da ist.

Wenn die Entscheidung reif ist, kann das ein Zeichen sein, dass jetzt erst die Energie da ist, um in Aktion zu treten oder einen neuen Weg einzuschlagen. Lässt es sich nicht viel entspannter leben, wenn ich nicht unter Druck stehe, alles sofort entscheiden zu müssen. Es erfordert Übung. Die Herausforderung ist, die Unzufriedenheit, den Zweifel, den Druck und die Erwartung von außen auszuhalten.

 

Das Geheimnis der Reife

Achtsamkeit heißt objektiv betrachten ohne zu bewerten. Dann wird es aushaltbar. Ich bin mit mir mehr im Reinen, wenn die Entscheidung klar ist. Und führt es nicht zu einem besseren Ergebnis? Probieren Sie es aus. Lassen Sie sich Zeit. Wer die Zeit als Freundin auf seiner Seite betrachtet, trifft souveräne Entscheidungen für ein authentisches Leben.

Ein Artikel von Helene Hartmann

Achtsames Coaching, HP (Psychotherapie)

Zum Profil von Helene Hartmann
 

 

Mehr Good News ►

Zurück