Heilnetz-Thema im Januar: Alles auf Anfang

Für eine bessere Welt

Heilnetz-Thema im Januar: Alles auf Anfang
©Marlon Böhland-fotolia.com

von Conny Dollbaum-Paulsen

Die Heilnetz-Redaktion will besser werden. Besser heißt: Präziser, informativer, übersichtlicher. Ein Baustein, wenn auch ein äußerlicher, ist sicher das neue Erscheinungsbild.

Inhaltlich wollen wir uns ab Januar jeden Monat einem Thema zuwenden und dies sozusagen von ganzheitlicher Warte aus beleuchten.
WIR heißt: Die Heilnetz-Redaktion in Kooperation mit möglichst vielen AnbieterInnen aus den regionalen Heilnetzen. Wir lassen uns überraschen und beginnen, passend zum Termin und Inhalt mit: Neustart/ Neuorientierung.

Neustart heißt: Etwas beenden, zur Ruhe kommen lassen und dann, aus der Ruhe, neu zu beginnen. Ein verwegener Plan in diesen Zeiten.

Vor allem: Haben wir ein anderes Ziel als letzes Jahr? Welcher Wegmarkierung wollen wir folgen? Warum wollen wir neu starten und nicht einfach so weitergehen? Meist soll es uns ja besser gehen, irgendwie leichter könnte es sein, ein bisschen reicher dürfen wir auch werden und natürlich gesünder. Vielleicht auch etwa dünner?

Es gibt aber auch viele Menschen, die den Blick über die eigenen Bedürfnisse hinaus auf die Weite des Welthorizontes richten - und um die soll es im ersten Artikel gehen: Um die Weltverbesserer und IdealistInnen, um die, die die Hoffnung auf eine gute Welt nicht aufgeben wollen.

Es werden immer mehr: Blogs, Portale, Zeitschriften, Kinofilme, Bücher und Kunstformen, die sich dem Grundthema menschlichen Daseins widmen: Dem guten Leben in einer besseren Welt. Und damit ist eben nicht das Jenseits gemeint und auch nicht das Schwelgen im eigenen Glück.

Heilnetz und die bessere Gesundheitswelt

Wir beginnen mit der eigenen Nase: Unser runderneuertes Heilnetz ist seit dem 3. Januar online - bitte treten Sie ein, klicken alles an und stellen hoffentlich fest, dass die Seite schöner, übersichtlicher und besser geworden ist. Wenn  Sie allein einen Blick auf die Heilnetz-Projekte werfen, wird sichtbar: Für uns gehört zu einer besseren Welt ein anderes Gesundheitsverständnis als, das, was gerade vor allem die Politik der Krankenkassen (1. Gesundheitsmarkt) betrifft.

Links und Ideen im Web

Alternativen in der Medizin

Im neuen Gewand, sehr modern und bewährt engaggiert dabei, alternative Heilmethoden wissenschaftlich zu untersuchen und zu verbreiten, ist die Carstens-Stiftung, die Sie unter dem Link www.carstens-stiftung.de. Hier finden Sie eine Fülle von Infos, Forschungsergebnissen und NAchrichten aus der Komplementärmedizin

Für eine besser Welt

Eine Homepage, die sozsaugen rundherum dafür sorgt, dass Infos zu Projekten, die die Welt besser machen wollen, verbrietet werden, heißt passenderweise: www.fuereinebesserewelt.info wobei für uns der Gesundheits- und Ernährungsteil eine wahre Fundgrube ist.

Gute Nachrichten machen gesund

Eine weitere Seite, die beinahe zeitgleich mit Heilnetz online ging, ist das Portal www.newslichter. de von Bettina Sahling. Tag für Tag Erfreuliches und Ermutigendes as aller Welt: Die Newslichter sind ein Geschenk und wer sie bosher noch nicht abonniert hat, sollte das jetzt schnell nachholen.

Philosophie hilft

Ganz neu und herz- und geistnährend, ist ein neuer Blog von PhilosophInnen, die erhellende und ermutigende Gedanken in die Welt bringen, damit wir den bedrohlich erscheinenden politischen Entwicklungen, Positives an die Seite stellen können. Denn: Sorge, Angst und Unsicherheit macht krank - also benötign wir Medizin weit über die gewohnten therapeutischen Mittel hinaus. Der Blog philosophiekolumne.com mag dabei helfen.

 

Mehr Good News ►

Zurück