Waldtherapie

Waldbaden

Waldtherapie
© Pixabay

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Früher ging es jedes Wochenende in den Wald. Schon damals hieß es: "Frische Luft tut gut!" Das Waldbaden scheint ein neuer Anlauf zu Altvertrautem zu sein: dem Lustwandeln in der Natur - ohne lange Jogging-Strecken schwitzend durchhecheln zu müssen. Wir dürfen uns endlich wieder völlig absichtslos der Natur hingeben.

Langsame Waldspaziergänge sind nicht nur Balsam für die Seele. In Japan zählt Shinrin-Yoku, zu Deutsch "Waldbaden", bereits seit Beginn der 80er Jahre als anerkannte Therapie-Methode zur Stress-Prophylaxe.

Mehr zum "Waldbaden“ erfahren Sie in dem neuen Lexikon Artikel von Martina Seifert: Waldbaden

Ein Artikel von Martina Seifert

Freie Autorin, Text, Lektorat

Hegede 6
33617 Bielefeld

www.martinaseifert.de

Zum Profil von Freie Autorin, Text, Lektorat
 

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Wissenswert"

Vorschläge zur begleitenden Behandlung

Zeitzeuge Forschungsinhalte

Ein wunderbares Thema


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Achtsamkeit

Im Körper sein

1. Hilfe bei Angst

Der Mensch, ein mitfühlendes Wesen

Forschungsarbeiten, Bücher und Filme zum Thema Mitgefühl

Routine oder Ritual? Der achtsame Gang zum Klo

Heilnetz-Thema im April: Rituale

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.