Heute: Gundermann / Gundelrebe

Urbane Natur entdecken

Heute: Gundermann / Gundelrebe

von Heilnetz-Beitrag

Der Gundermann wächst klein und unauffällig überall in naturbelassenen Gärten und in der freien Natur. Kaum einer kennt ihn, obwohl er eine wertvolle Bereicherung für die Hausapotheke und die Küche ist. Die Sammelzeit geht von März bis Juni, auch noch später, solange er sprießt.

Gundermann in der Küche

Da der Gundermann angenehm würzig schmeckt, liebe ich ihn auch als Küchengewürz und gebe ihn zu Kräutersuppen, Kräuterbutter und allem anderen, wofür ich Gartenkräuter verwende. Außerdem sieht er im Garten sehr schön als Bodendecker aus und ist extrem pflegeleicht. Seine violetten Blüten begeistern mich jedes Jahr aufs Neue.

Gundermannkuchen - Rezept für ein Blech:

  • 1 große Handvoll Gundermannblätter
  • Schale und Saft einer Zitrone, 1 Prise Salz
  • 3 TL Vanillezucker
  • 500 ml Buttermilch
  • 200 g Dinkel-Vollkornmehl, 200 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 300 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g Butter

Gundermannblätter, Zitronenschale, Salz und Vanillezucker mit der Buttermilch mixen.

Mehl, Backpulver, 250 g Zucker und Eier mit der grünen Buttermilch zu eine Teig verrühren, diesen auf ein Backblech gießen.

Bei 180 °C (Umluft) etwa 15 Minuten backen.

Restliche 50 g Zucker mit dem Zitronensaft und der Butter erwärmen, gut verrühren. Kuchen mit einem Holzspieß vielfach einstechen. Buttermischung darüber gießen und weitere 5 Minuten backen.

Nach Wunsch mit Blättchen und Blüten verzieren.

Probiert es einfach mal aus!

Ein Artikel von Frank Karl Tenbrink

Heilpraktiker; Kräuterpädagoge (Gundermann®); Dipl.-Ing.agr.,

TerraNova Naturheilpraxis

Bronsartstr. 5
30161 Hannover

www.terranova.fit

Zum Profil von Frank Karl Tenbrink
 

Hinweis der Heilnetz-Redaktion

Unter der Bezeichnung "Heilnetz-Beitrag" werden Audios, Videos und Wortbeiträge von Heilnetz-Anbieter*innen veröffentlicht. Sie bereichern die Redaktion auf natürlich-ganzheitliche Art und Weise. Diese folgen dem journalistischen Pressekodex, basieren jedoch unter Umständen auf persönlichen Haltungen und Einstellungen der Autor*innen, die nicht unbedingt mit denen der Heilnetz-Redaktion übereinstimmen - gerade das macht die Vielfalt und den Reichtum aus.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Praktisch gesund"

Kichererbsen-Curry mit Geschmack

Erstes Frühlingskraut


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Rezepte

Rhabarber-Crumble

Lecker, süß und gesund

Die grüne Neune

Wildkräutersuppe

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.