Schmerzen verstehen und behandeln lernen

Schmerzfrei leben?!

Schmerzen verstehen und behandeln lernen

von Heilnetz-Beitrag
(letzte Überarbeitung: 26. November 2023)

Schmerzen sind für viele Menschen etwas Alltägliches. Medizinisch wird Schmerz als ein unangenehmes Sinneserlebnis (die Qualität des Schmerzes: brennend, stechend, bohrend usw.) und Gefühlserlebnis (die emotionalen Anteile des Schmerzes: erschöpfend, quälend, mörderisch usw.) definiert, das mit tatsächlicher oder potenzieller Gewebsschädigung verknüpft ist.

Schmerz wird individuell sehr unterschiedlich wahrgenommen und muss nicht notwendigerweise eine körperliche Ursache haben. Chronischer Schmerz beispielsweise ist eine eigenständige Krankheit und hat seine Warnfunktion verloren. Auch seelische Belastungen können zu körperlichen Schmerzen führen (psychosomatische Schmerzen). Außerdem spielt die psychische Verfassung eine wichtige Rolle: Trauer oder Niedergeschlagenheit können die Empfindlichkeit für Schmerzen verstärken, positive Gefühle dagegen verringern. Auch psychologische und soziale Faktoren wie etwa familiäre und kulturelle Traditionen im Umgang mit Schmerz spielen eine Rolle.

Wir greifen in dieser Clio verschiedene Arten und Aspekte von Schmerzen auf, die uns in unserer Arbeit begegnen und vor allem Frauen betreffen.

An erster Stelle sei hier Endometriose genannt, eine Erkrankung, die sehr viele Frauen betrifft, immer noch zu spät diagnostiziert wird und für die es noch viel zu wenig (Be-) Handlungsmöglichkeiten gibt.

Weiterhin Menstruationsschmerzen, für die eine Fülle von Abhilfe-Ideen existieren.

Weit verbreitet ist inzwischen auch die Fibromyalgie, eine chronische Schmerzerkrankung, die ein Hilfeschrei des Nervensystems ist. Die Autorin stellt ermutigende Therapieansätze vor.

Vertiefenswert fanden wir auch das Broken Heart Syndrom, ein spezieller Herzinfarkt, der durch emotionalen Stress ausgelöst wird.

Becken(boden)-, Bauch-, Kopfschmerzen, Migräne und Schmerzen des Bewegungsapparates sind weitere Aspekte des Schmerzspektrums, für die es viele Umgangsmöglichkeiten gibt.

Wir wollen Sie und Euch ermutigen, neue Wege zu gehen und schmerzfreier zu werden!

Wir brauchen Ihre Unterstützung:

Aufgrund gestiegener Kosten im Vertrieb und einer starken Erhöhung der Mietkosten ist leider die Existenz unseres FFGZs bedroht.

Neben der Möglichkeit uns mit einer Spende zu unterstützen, gibt es nun auch die neuen clio Soli – ABOs!

Ein Artikel von Frauenberatungsstelle Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt

Beratungsstelle für Frauen

Frauenberatungsstelle

Münsterstraße 11
33330 Gütersloh

www.frauen4frauen.de

Zum Profil von Frauenberatungsstelle
 

Hinweis der Heilnetz-Redaktion

Unter der Bezeichnung "Heilnetz-Beitrag" werden Audios, Videos und Wortbeiträge von Heilnetz-Anbieter*innen veröffentlicht. Sie bereichern die Redaktion auf natürlich-ganzheitliche Art und Weise. Diese folgen dem journalistischen Pressekodex, basieren jedoch unter Umständen auf persönlichen Haltungen und Einstellungen der Autor*innen, die nicht unbedingt mit denen der Heilnetz-Redaktion übereinstimmen - gerade das macht die Vielfalt und den Reichtum aus.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Praktisch gesund":
Infos & Inspirationen rund um Ganzheitliches

Selbstfürsorge und Mitgefühl: Frieden im innen und außen

Schwarzer Holunder zur Heilpflanze 2024 gekürt

Migräne minimieren mit einfachen Tipps


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Frauen

Lachesis-Zeitschrift zum Thema Burn-Out

Tipp der Woche: Differenzierte Spurensuche der Lachesis-Redaktion

Wechseljahre

Immer noch ein Tabu

Berührungen nach Missbrauch

Fokus: Anorexia nervosa

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.