Erste Klinik in Berlin bietet Sonata an

Hilfe bei Myomen

Erste Klinik in Berlin bietet Sonata an

von Heilnetz-Beitrag
(letzte Überarbeitung: 25. August 2023)

Es handelt sich um die Transzervikale Radiofrequenzablation (RFA). Anlass sind meist starke Blutungen bei Frauen mit Myomen. Das Behandlungsgerät kombiniert eine sehr kleine Ultraschallsonde für die Lokalisierung der Myome und Elektroden zur Abgabe von Energie. Das Auguste-Viktoria-Klinikum ist die einzige Klinik in Berlin, die mit dem Verfahren arbeitet, bundesweit gibt es etwa 25 weitere Krankenhäuser.

Unter Vollnarkose wird es durch die Vagina in die Gebärmutter eingeführt und die Myome werden per Ultraschall von innen ausfindig gemacht. Jedes zu behandelnde Myom wird einzeln anvisiert und fixiert, sodass dünne Elektroden in das Myomgewebe eingeführt werden können. Diese erhitzen es gezielt mit Energie für wenige Minuten. In den darauffolgenden Monaten wird das Myomgewebe vom Körper abgebaut und die Myome schrumpfen um ca. 50 Prozent – zeitgleich werden die Symptome langanhaltend gelindert oder sogar beseitigt. Die Behandlung ist bedeutend kürzer als operative Alternativen und hinterlässt keine Narben. Ob die Behandlung in Frage kommt, ist unter anderem von der Größe der Myome abhängig.

Das FFGZ e.V. Berlin verfolgt die Entwicklung dieses Verfahrens schon lange. Es scheint einfach und wirkungsvoll zu sein und ist auch ambulant möglich, allerdings werden die Kosten dafür von den Krankenkassen nicht übernommen.

Wir sammeln Erfahrungsberichte darüber, also gerne bei uns melden, damit wir längerfristig eine gute Einschätzung geben können.

Ein Artikel von Feministisches FrauenGesundheits

Feministisches FrauenGesundheitsZentrum e.V

Bamberger Str. 51
10777 Berlin

www.ffgz.de

Zum Profil von Feministisches FrauenGesundheitsZentrum e.V
 

Hinweis der Heilnetz-Redaktion

Unter der Bezeichnung "Heilnetz-Beitrag" werden Audios, Videos und Wortbeiträge von Heilnetz-Anbieter:innen veröffentlicht. Sie bereichern die Redaktion auf natürlich-ganzheitliche Art und Weise. Diese folgen dem journalistischen Pressekodex, basieren jedoch unter Umständen auf persönlichen Haltungen und Einstellungen der Autor:innen, die nicht unbedingt mit denen der Heilnetz-Redaktion übereinstimmen - gerade das macht die Vielfalt und den Reichtum aus.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Wissenswert":
Infos & Inspirationen rund um Ganzheitliches

Warum die Himbeere keine Banane mag

Wie viel Freiheit bleibt uns?

Wissenschaftsbasiertes von Niko Rittenau


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Frauen

Blase und Beckenboden stark machen

Was können Frauen tun?

Quarantäne für Frauen

Zyklusstörungen durch Belastungen

Myome

Abwarten und Tee trinken?

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.