Warum wir Twitter verlassen haben

Heilnetz hat ausgezwitschert

Warum wir Twitter verlassen haben

von Conny Dollbaum-Paulsen
(letzte Überarbeitung: 20. Dezember 2022)

Twitter war für uns nie ein besonders wichtiges Medium, weil niemand von uns so richtig Lust hatte auf den dort üblichen aggressiven Ton und die sofort einsetzenden Shitstorms, wenn das Wort Homöopathie oder Heilpraktiker:in im Tweet vorkam.

Ethische nicht ganz lineare Überlegungen

Aber wir haben immer mal wieder mitgemacht. Weil wir dachten: Das muss sein. Das denken wir jetzt nicht mehr. Im Social-Media-Team haben wir beschlossen, unseren Twitter-Account zu löschen, weil die aktuellen Entwicklungen unter Elon Musk so gar nicht zu dem passen, was wir als heilsam erleben. Wir wollen nicht Teil eines virtuellen Systems sein, das Menschen diskreditiert und faschistoides Gedankengut in die Welt bringt. Wir wollen keinem kapitalistischen Narzissten dazu verhelfen, die eigene Macht zu vergrößern.

Natürlich steht dann schnell die Frage im Raum, warum wir dann noch auf Facebook und Insta aktiv sind. Ja, die Frage stellen wir uns auch, sind aber in der Diskussion zu dem Schluss gekommen, dass wir bei Zuckerberg etwas weniger kritisch eingestellt sind. Das ist nicht stringent, das wissen wir.

Unsere Entscheidung gegen Twitter gefällt uns gut. Auch wenn wir nur ein Millionstel vom Ganzen sind – jedes kleine Teilchen macht einen Unterschied. Wie bei allem.

Neuerdings sind wir auch auf Mastodon unterwegs, dem gut gemeinten Twitter-Ersatz, finden da aber bisher noch wenig Resonanz – und uns auch nicht so gut zurecht, das dauert wohl noch.

Und wer uns auf den anderen Kanälen folgen will, kann das so tun - wir folgen Dir dann natürlich auch:

Nachtrag vom 18.1.2023:
Dieser Text hat in den Sozialen Medien einige Kommentare erzeugt - sich darauf beziehend, findest Du hier den Antworttest: https://www.heilnetz.de/news/schneller-gespalten-als-verbunden.html

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Klartext!":
Infos & Inspirationen rum um Ganzheitliches

Nachgedanken zum Twitter-Text

Tierarzneimittelgesetz (TAMG) in Teilen verfassungswidrig

Gedanken zu Gesundheitsberufen

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.