Gesundheit im Widder

Frühlingsanfang auf astrologisch

Gesundheit im Widder
© life_artist-fotolia.com

von Heilnetz-Beitrag

Aus astrologischer Sicht wechselt die Sonne am 20. März aus dem Zeichen Fische in das Tierkreiszeichen Widder, das erste Zeichen im Tierkreis. Mit den Fischen endet der Winter und damit der alte Jahreszyklus. Die Tag-und-Nachtgleiche im März markiert den Beginn des Frühlings und startet einen neuen Zyklus.

Der Widder ist das Symbol für einen Neubeginn, für einen Aufbruch der Kräfte zu neuen Aktivitäten. Menschen mit Widderbetonung (= Sonne oder eine Mehrfachkonstellation persönlicher Planeten im Widder im individuellen Horoskop) sind Menschen mit Tatkraft und Tatendrang, Einsatzbereitschaft und Mut, Selbstbehauptung und Durchsetzungsvermögen. Sie fungieren oft als Initiatoren und Wegbereiter, können willensstark, direkt, impulsiv und begeisterungsfähig sein, aber auch zu Aggressivität und Ungeduld neigen oder Kampfgeist an den Tag legen.  Große Affinität zu Sport und Bewegung ist bei Menschen mit Widdereigenschaften obligat. Ihrem Durchhaltevermögen und Langzeitinteresse sind jedoch rasch Grenzen gesetzt, aber immer wieder sind sie offen fürNeuanfänge und neue Möglichkeiten.

Widder und menschlicher Körper

In Bezug zum menschlichen Körper ist dem Widder der Kopf zugeordnet, was auch Zähne, Haare und Augen mitbetrifft. Im Falle von Krankheitsanfälligkeit bei starker Widderbetonung sind plötzlich auftauchende Erkrankungen oder Erschöpfungszustände charakteristisch. Auch besteht eine Neigung zu akuten Entzündungen, Kopfverletzungen, Kopfschmerzen oder Migräne. Bei Stressbelastung oder anderen labilen Befindlichkeiten ist eine Anfälligkeit für Gehirnhautentzündung, Zahnschmerzen, Gesichtsneuralgien, Augenleiden, Schlafstörungen und nervöse Zustände möglich sowie durch aggressives Verhalten ausgelöste Gallenkoliken. Kopfschmerzen treten oft in Folge von großem Druck im Leben, von Verspannungen der Hals-Nacken- oder Kopfmuskulatur auf. Migräne kann die Folge sein von unterdrückter Aggression, die kein Ventil findet. Auch ungenügende Aktivitäts- und Bewegungsmöglichkeiten oder nicht gelebte Energien können bei Widderbetonung oder Spannungskonstellationen mit Mars zur Ursache für  Migräneanfälle  werden.

Der Vollmond vom 28.März 2021

Der Vollmond am 28. März auf der Achse Widder/Waage konfrontiert uns mit realen Fakten und Notwendigkeiten im Alltag, auch in Sachen Gesundheit und Ernährung. Eventuelle Täuschungen oder illusionäre Träume, die derzeit vom  Neptun in den Fischen Förderung erfahren, können  vom  Widderherrscher Mars  herausgefordert und nachfolgend ans Licht gebracht und durchschaut werden. Der Vollmond kann einerseits Auslöser für derartige Erkenntnisse sein, aber in Verbindung mit Chiron und Venus auch auf neue Möglichkeiten hinweisen, insbesondere für ein Gesundheitsbewusstsein oder anstehende Heilung und dafür nötige Therapien.

Ernährung und Gehirnfunktion

Zur Widderbetonung in Sachen Kopf passen auch die wissenschaftlich erforschten Wirkungsweisen in Korrelation von Ernährung und Gehirnfunktion.  Es heißt, in der richtigen Ernährung liege der Schlüssel für lebenslange geistige Leistungsfähigkeit. Übergewicht, zu üppige Kost und  Bewegungsmangel beschleunigen  den  altersbedingten  Leistungsabbau  des Gehirns und können Nährboden für Krankheiten wie Demenz und Alzheimer sein. Auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns hat falsche Ernährung eine schädigende Wirkung. Hingegen wirken sich beispielsweise frische Nahrungszubereitung anstelle von Fertigprodukten und   unter anderem gute Fette aus reinen Pflanzenölen anstelle von  tierischen Fetten gewinnbringend auf eine gesunde Gehirnleistung aus. Das ist von allgemeiner Gültigkeit und nicht nur auf Widderenergetik beschränkt. Aber für Widderbetonte wie auch beim Tierkreiszeichen Krebs mag das verstärkt relevant sein, besonders falls im individuellen Horoskop der Mond im Widder oder im Krebs platziert ist. Schon mit der Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft beginne die Konditionierung der Gehirnleistung des Kindes, schreibt beispielsweise die Neurowissenschaftlerin Dr.Manuela Macedonia in ihrem neuen Buch Iss dich klug!, erschienen im Ecowin Verlag.

Ein Artikel von Elisabeth Aumiller

Astrologin

83435 Bad Reichenhall

www.astrologie-aumiller.heilnetz.net

Zum Profil von Elisabeth Aumiller
 

Hinweis der Heilnetz-Redaktion

Unter der Bezeichnung "Heilnetz-Beitrag" werden Audios, Videos und Wortbeiträge von Heilnetz-Anbieter*innen veröffentlicht. Sie bereichern die Redaktion auf natürlich-ganzheitliche Art und Weise. Diese folgen dem journalistischen Pressekodex, basieren jedoch unter Umständen auf persönlichen Haltungen und Einstellungen der Autor*innen, die nicht unbedingt mit denen der Heilnetz-Redaktion übereinstimmen - gerade das macht die Vielfalt und den Reichtum aus.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Spiritualität"

Altes & aktuelles Geheimnis

Tierkreiszeichen Krebs und Löwe


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Spiritualität

Radikale Dankbarkeit

Wochentipp von Alexa Förster

Jenseitskontakte

Gedanken zu Medialität

Nicht der Heiler heilt

Geistheiler, spiritueller/energetischer Heiler

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.