Zwei Autorinnen über das Älterwerden

An der Schwelle – Bücher über das Älterwerden

Zwei Autorinnen über das Älterwerden
© S. Fischer

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Älter werden wir alle. Mit unserer Geburt beginnt die Zeitrechnung. Tag für Tag. Monat für Monat. Jahr für Jahr. Doch erst ab einem gewissen Alter problematisieren wir den Prozess des Älterwerdens. Wir blicken auf Gelebtes zurück und schauen freudig, sorgenvoll oder auch gelassen in die Zukunft.

Patricia Tudor-Sandahl macht in ihrem Buch "Das Leben ist ein langer Fluss: Über das Älterwerden" gleich zu Anfang eine sehr treffende Bemerkung: "Älter zu werden ist nicht besonders bemerkenswert. Andererseits ist es sehr bemerkenswert. Und das ist das Dilemma."

Auf dem Klappentext des Buches "Älter werden" von Silvia Bovenschen lädt folgender Passus zum Weiterlesen ein:

"Was tue ich hier? Geht es um die Rettung meines alt gewordenen Ichs ? Was habe ich mit diesem Lügengespinst meiner erinnerten Ich-Legende zu tun? Bin ich das und nur das? Aus irgendeinem Grund benötigt mein Geist diese Kontinuitätsveranstaltung. Ich bin eine fragwürdige Erinnerungsgeschichte. Ich bin ein bündelndes rückkoppelndes Als-ob, das sich eine fragwürdige Erinnerungsgeschichte schafft, um dann aus ihr zu bestehen."

Während sich Tudor-Sandahls Worte wie das Koan einer Zen-Meisterin lesen, muten die Gedanken Silvia Bovenschens wie ein philosophisches Essay zum buddhistischen "Nicht-Selbst" an.

Zwischen Himmel und Hölle

Viele Menschen beginnen bereits mit Eintritt in das 40. Lebensjahr über ihr Alter nachzudenken, andere erst mit 50 oder 60. Oftmals wird von Midlifecrisis oder Wechseljahren gesprochen oder auch vom dritten Alter. Begriffe, die in unserem Kulturkreis meist wie eine Drohung klingen. Dabei nehmen Frauen wie Männer die Lebensmitte individuell ganz unterschiedlich wahr. Während der eine in eine existentielle Krise zu geraten scheint, nimmt die andere ihre grauer werdendes Haar und ihre Falten gelassen oder gar mit Freude wahr.

"Das Leben ist ein langer Fluss" von Patricia Tudor Sandahl

Die Psychologin, Psychotherapeutin und promovierte Pädagogin Patricia Tudor-Sandahl zeigt in ihrem Buch "Das Leben ist ein langer Fluss" auf sehr feinsinnige Weise, wie sich der Prozess des Älterwerdens anfühlen kann, das Leugnen, die Angst, das Auseinanderfallen von Selbst- und Fremdeinschätzung, die Einsamkeit, die Trauer - und was uns das Alter trotz aller Abschiede schenken kann. Wie es gelingen kann, sich das Wundervolle, die Neugierde und die Liebe zum Leben zu bewahren, ohne dessen Zartheit und Zerbrechlichkeit auszublenden.

"Das Leben ist ein langer Fluss" ist ein Buch, das sich deutlich von vielen Ratgebern zu diesem Thema abgrenzt. Es liest sich wie spannende Prosa, ohne geschwätzig zu werden oder Banalitäten aufzutischen. Leider ist das Buch, dessen erste Auflage bereits 2003 bei Herder erschienen ist, vergriffen, kann aber antiquarisch im Internet bestellt werden.

"Älter werden" von Sylvia Bovenschen

Ebenso empfehlenswert, doch von der Tonart deutlich lakonischer, ist das Buch "Älter werden" von Sylvia Bovenschen. Wer die Literaturwissenschaftlerin und Essayistin kennt, der weiß um die stilistische Brillianz dieser messerscharfen Analytikerin, die sich nicht scheut, auch heikle Themen rund um das Altern auszusprechen.

Der Bestseller von 2006 enthält Erinnerungen und Gedankenspiele, die nichts für sentimentale Gemüter sind, eher für unromantische, die den oftmals sehr persönlichen Beobachtungen der Autorin gemäß der Redensart "Altern ist nichts für Feiglinge" mit Vergnügen folgen können. Sylvia Bovenschen selbst war, 2017 verstorben, an Multiple Sklerose erkrankt und sicher alles andere als feige. Sie war eine furchtlose Frau, die es verstand, sich an der Schönheit des Lebens zu erfreuen, das erst aufgrund seiner Vergänglichkeit zum wahren Wunder wird. Sie wusste aber auch, dass Angst vor dem Alter in einer Zeit der Individualisierung, der drohenden Altersarmut und skandalöser Zustände in Pflegeheimen zutiefst menschlich ist.

Das 2006 im S. Fischer Verlag erschienene Buch "Älter werden" kann gebunden, als E-Book oder Hörbuch beim Buchhandel um die Ecke bestellt werden oder bei buch7, dem Online-Buchhandel mit sozialer Seite.

 

Ein Artikel von Martina Seifert

Yogalehrerin

Achtsames Yoga

Zum Profil von Martina Seifert
 

 

Mehr Good News ►

Zurück