MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Profilansicht Kopf nach links schauend Fläche ausgefüllt mit winterlicher Baum/ Aststruktur. Grafik schwarz weiß

MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) ist ein achtwöchiges Programm zur Stressbewältigung durch Achtsamkeitsübungen. Es wurde 1979 von Jon Kabat-Zinn am Universitätsklinikum Massachusetts entwickelt und basiert auf buddhistischen Meditationspraktiken, ist jedoch losgelöst von Religion und Esoterik.

 

Grundlagen von MBSR

Durch formelle Meditationsübungen wie Body Scan, Yoga und Sitzmeditation sowie informelle Achtsamkeitsübungen im Alltag sollen die Teilnehmer ein größeres Bewusstsein für den gegenwärtigen Moment entwickeln. Ziel ist es, in Kontakt mit den eigenen Gefühlen, Empfindungen und Gedanken zu kommen, wodurch sich die allgemeine Erregung verringert und ein Gefühl der Ruhe eintritt.

Wirksamkeit von MBSR

Die positiven Effekte von MBSR sind durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt. Es hilft nicht nur bei der Stressbewältigung, sondern wird auch zur Behandlung von Depressionen, Angststörungen, chronischen Schmerzen und anderen Erkrankungen eingesetzt. Teilnehmer zeigen eine höhere Lebensqualität, weniger dysfunktionale Stressbewältigungsstrategien und geringere depressive Symptome.

Fazit  

MBSR ist ein effektives Programm zur Stressbewältigung und Förderung der psychischen Gesundheit. Durch Achtsamkeitsübungen lernen die Teilnehmer, Stress besser zu bewältigen und einen gelasseneren Umgang mit Problemen zu finden.

zurück zur Übersicht

Anbieter:innen:

Gabriela Voß
22299 Hamburg
Corinna Böschemeyer
Praxis für Wertorientierte Persönlichkeitsbildung und Familienberatung
22587 Hamburg
Elisabeth Lübbers
Praxis für kontemplative Psychologie und Naturheilkunde
33100 Paderborn
Sandra Althoff
Dein Innenraum
45130 Essen

zurück zur Übersicht