Die Deutsche Gesellschaft für Yogatherapie

Yogatherapie?

Die Deutsche Gesellschaft für Yogatherapie
© degyt

von Conny Dollbaum-Paulsen

Kann Yoga heilen? Die Deutsche Gesellschaft für Yogatherapie e.V. beantwortet diese Frage mit einem eindeutigen und differenzierten JA. Sie hat sich das anspruchsvolle und unterstützenswerte Ziel gesetzt, die Yogatherapie in Deutschland zu vertreten und als ein anerkanntes Behandlungssystem im schulmedizinischen Kontext zu etablieren.

Grundlage dafür sind Ausbildungen für Yogatherapeuten, die den Qualitäts- und Ausbildungsstandards der DeGYT entsprechen. Als Berufsverband für Yogatherapeuten zertifiziert die DeGYT Ausbildungsbetriebe nach Standards, die auf der Homepage der DeGYT nachzulesen sind.

Überhaupt, wer sich die Homepage der Gesellschaft in Ruhe ansieht, wird feststellen, wie sorgfältig und professionell mit den nicht ganz unbelasteten Begriffen Therapie und Heilung umgegangen wird. Die meisten Menschen werden der Aussage „Yoga ist gesund!“ zustimmen – das Ausüben hat heilsame, entspannende und damit die Gesundheit unterstützende Wirkung.

Yogatherapie geht allerdings weit über diese bekannte Art des Yoga Übens hinaus – hier werden auf Grundlage von ärztlichen Diagnosen individuelle therapeutische Übungspläne und Stunden zusammengestellt. Es geht also um mehr als eine Yogastunde, es geht darum, Menschen mit speziellen Fragestellungen zu begleiten.

Keine Frage: Dazu gehört eine umfangreiche Ausbildung, die medizinische Fachbereiche ebenso erarbeitet wie auch das Herangehen aus komplementärmedizinischer, insbesondere ayurvedischer Sicht. Dieses Wissen von Denken, Diagnostizieren und Behandeln, wird von den von der DeGYT zertifizierten Ausbildungsbetrieben angeboten.

Was heißt Therapie?

Um als Yogatherapeut*in tätig zu sein, ist die enge Zusammenarbeit mit Ärzt*innen en oder Heilpraktiker*innen nötig, bzw. wird die Tätigkeit auch von Ärzt*innen, Heilpraktiker*innen, Psychologische Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendpsychotherapeut*innen ausgeführt.

In Deutschland ist der Therapiebegriff selbst zwar nicht geschützt, weshalb es eine Flut von so genannten Therapeut*innen gibt, aber die Ausübung der Heilkunde, also die eigentliche therapeutische Arbeit, ist klar auf die oben genannten Berufsgruppe beschränkt – darüber hinwegzusehen ist sowohl ethisch als auch rechtlich mehr als fragwürdig.

Die Deutsche Gesellschaft für Yogatherapie e.V. unterstützt genau vor diesem Hintergrund Ausbildungen für Menschen, die Yoga als therapeutisches System verstehen und anwenden wollen. Wer sich die Mühe macht und dass Curriculum liest, erkennt sofort, wie intensiv und professionell daran gearbeitet worden ist, seriöse und praxistaugliche Ausbildungsstandards zu erarbeiten.

Wie immer, wenn wirklich Neues entstehen soll, ist es notwendig, sich kollegial zusammenzuschließen und gemeinsam daran zu forschen, wie der gemeinsame Inhalt so klar und nützlich wie möglich transportiert werden kann. Dazu gibt es verschiedene Forschungsgruppen und regionale Arbeitsgruppen: https://www.degyt.de/arbeitsgruppe-forschung-degyt-deutsche-gesellschaft-yogatherapie/

Die 3. DeGYt Yogatherapie Konferenz

Um den kollegialen Austausch zu fördern, organisiert die DeGYT vom 7.-8. März 2020 in Kassel eine Konferenz mit dem vielversprechenden Namen: Wie machst Du das eigentlich?“ – Yogatherapie in der Praxis. In der Einladung steht hier ausdrücklich: Bitte deine eigene Matte mitbringen!

Der Geist der DeGYT wird in dieser Fragestellung sehr deutlich: Es geht um offenen kollegialen Austausch, um die Frage, wie in der Praxis gearbeitet wird. So werden Türen geöffnet, um auf professioneller Basis neue, eventuell auch für andere Richtungen richtungsweisende, Standards zu entwickeln und dafür zu sorgen, dass sich ganzheitliches Denken zunehmend auch in die Schulmedizin integrieren lässt und komplementäres Handeln zur Norm wird.

Die DeGYt unterstützt den Austausch und wünscht sich mehr aktives Engagement für die Sache: Yogatherapie in Deutschland bekannter zu machen und zu etablieren. Dazu benötigt sie gerade in der nun beginnen Phase Mitarbeit: Aktuell ist im Vorstand die Position der Leiter*in der Ausbildungsgruppe neu zu besetzen, Wahlen stehen in Kassel an. Hier geht es gerade darum, nun weitere Ausbildungsbetriebe zu zertifizieren, um das Netzwerk zu erweitern. Also wer Interesse hat möge am 7. und 8. März in Kassel am besten persönlich dabei sein und den Berufsverband unterstützen.

Die Konferenz:
https://www.degyt.de/termine-degyt-deutsche-gesellschaft-fuer-yogatherapie/

Über die DeGYT:
https://www.degyt.de/degyt-deutsche-gesellschaft-fuer-yogatherapie/

Ausbildungsstandards und Qualitätsrichtlinien:
https://www.degyt.de/qualitaetskriterien-ausbildungsstandards-yogatherapie-ausbildung-degyt/

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Vorgestellt"

Nachhaltige Projekte in Yoga & Meditation

Praktisches Upcycling

Mit Ayurveda durch den Tag


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Yoga

Ayurveda-Detox

Ganzheitlich entgiften und entschlacken

Helga Simon-Wagenbach: Atmen

Die Weisheit der spürenden Achtsamkeit

Teaching Spirituality

Online Yoga Kongress

Zurück

 
 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.