Narbenentstörung als Regulationstherapie

Wenn die Wunde weiter wirkt

Narbenentstörung als Regulationstherapie

von Christina Azarli

Ein Interview mit Petra Ernst, Heilpraktikerin aus Meschede
Kann es sein, dass eine kleine Impfnarbe aus der Kindheit für Beschwerden verantwortlich ist, die sich schon das ganze Leben über hinziehen?
Kann ein harmloses Ohrstecker-Loch oder ein Bauchnabelpiercing die Ursache für Menstruationsstörungen sein?
Lesen Sie hier Antworten aus der Praxis:

1. Welchen Einfluß können Narben auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben?

Petra Ernst: Ich habe immer wieder Patienten erlebt, die nach vielfältigen Therapieversuchen zu mir gekommen sind. Sie waren mit der Behandlung ihrer Beschwerden bis zu einem gewissen Punkt der Besserung gelangt, konnten aber keine dauerhafte Linderung ihrer Symptome erreichen. Oftmals sind auch wieder die alten Beschwerden in ähnlicher Intensität aufgetreten.
Habe ich dann begonnen, die Narben zu entstören, zeigten sich oftmals erstaunliche Heilungsfortschritte und Heilungserfolge.

2. Wie kann man sich das vorstellen?

Petra Ernst: Beispielsweise kam eine Patientin zu mir, die langwierige Beschwerden im Bewegungsapparat hatte. Sie konnte zu diesem Zeitpunkt kaum die Treppen laufen.
Die Narbenentsörung bezog sich auf eine alte Blinddarmnarbe. Sie hatte starke Erstreaktionen nach der Behandlung und danach konnten ihre Beschwerden im Bewegungsapparat dauerhaft ausheilen.
Eine andere Patientin, die wegen chronischer Migräne zu mir kam, wies eine kleine Narbe auf dem Rücken auf. Diese Narbe rührte von einem Klinikaufenthalt als Kleinkind, während dem sie am Rücken durchgelegen war (Dekubitus).
Diese Behandlung war von sehr starken energetischen und emotionalen Reaktionen begleitet, und danach war die Migräne nicht wieder aufgetaucht.

3. Wie ist das zu erklären?

Petra Ernst: Narben sind in der Lage, den Energiefluss im Körper immer wieder zu stören und einen dauerhaften Therapieerfolg zu verhindern. Eine Narbe kann auch selbst die Ursache der Störung sein und der Beginn der Beschwerden.
Wenn beispielsweise Beschwerden durch Wetterwechsel auftreten, oder Symptome wie Jucken, Schmerzen, das Gebiet nicht anfassen können, nicht dran denken dürfen, oder an der Narbe auch nach Monaten und Jahren immer wieder Pickelchen oder Rötungen auftreten, kann man davon ausgehe, dass das Narbenfeld nicht in Ordung ist.

4. Wie verhält es sich mit Narben, die gar keine Beschwerden machen?

Petra Ernst: Die Menschen kommen in der Regel nicht wegen der Narben zu mir in Behandlung, sondern wegen handfester Beschwerden. Es kann sich herausstellen, dass eine völlig unauffällige Narbe ein Störfeld darstellt, welches Symptome an ganz anderen Körperregionen hervorruft.

5. Welche Beschwerden können durch Narbenentstörung behandelt werden?

Petra Ernst: Im Zusammenhang mit Narbenstörfeldern können beispielsweise chronische Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Sehstörungen oder Bandscheibenvorfälle stehen. Auch sind Behandlungen im zeitlicher Nähe zu Operationen angezeigt, wenn z. B. akute Rückenschmerzen nach eine OP auftauchen.
Frauen nach Mamma-Operationen profitieren auch sehr von der Narbenentstörung.

Vielfach machen auch Piercingnarben bzw. Narben durch Ohrstecker Symptome. Hier kann ein Augenbrauenpiecing die Ursache von chronischen Kopfschmerzen, Stirnöhlenlentzündung oder Ohrenschmerzen sein. Nicht jedes Piercing stört, aber viele rufen energetische Irritationen hervor. Die Narbe durch ein Bauchnabelpiecing kann gynäkologische Störungen hervorrufen, genau so auch Narben durch einen mikroinvasiven Eingriff über den Bauchnabel, weil hier der Energiefluss im Konzeptionsgefäß beeinträchtigt werden kann.

6. Konzeptionsgefäß ist ein Begriff aus der Traditionellen chinesichen Medizin – welchen Bezug hat diese Behandlung zur TCM?

files/bilder/Sauerland only/APM.jpg

Petra Ernst: Die Akupunkt-Massage nach Penzel (APM), mit der ich unter anderem arbeite, hat ihren Ursprung im Konzept der chinesischen Akupunktur. Bei der APM wird aber nicht mit Nadeln gearbeitet, sondern mit einem speziellen Akupunkt-Stift, der auf der Haut angewendet wird. Hiermit bearbeite ich nicht nur die Narben, sondern den ganzen Körper und kann darüber hinaus ausfiltern, ob die Narbe als Störfeld für die Beschwerden mit verantworlich ist.

7. Kommen bei der Behandlung noch andere Methoden zum Einsatz?

Petra Ernst: Ich nutze einen Sensor, um Schwingungsmuster abzufragen. Im System des Körpers sind Gewebeerinnerungen abgespeichert, somit kann hier auch die Lösung für Störungen gefunden werden und das gesunde Muster wieder hergestellt werden.
Die Annäherung an die Störung erfolgt durch verbale Kommunikation, durch Fragen.
Durch gleichzeitiges Messen des Schwingungsmusters kann die gestörte Frequenz identifiziert und ein gesundes Schwingungsfeld induziert werden.

8. Wie lange dauert eine Behandlung?

Petra Ernst: Pro Behandlung setze ich eine Stunde an. Sie beinhaltet Anamnese, die eigentliche Behandlung und Nachruhe. Die Häufigkeit der Behandlungen richtet sich nach dem Beschwerdebild. Das kann mit zwei Terminen getan sein oder auch mit sechs. Es kommen auch Patienten zur Palliativbegleiung, um ihre Lebensqualität zu steigern.
Ein Therapiekonzept z. B. bei Schmerzzuständen kann sein, am Anfang drei Behandlungen innerhalb einer Woche zu machen. Innerhalb 48 Stunden nach einer Behandlung arbeitet der Körper in der Regel die Behandlungsreize aus. Er geht in alte Muster, es können vorübergehend frühere Beschwerden wieder auftauchen. So arbeitet sich alles aus, und bei der nächsten Behandlung sind die Reaktionen schon geringer.
Durch die Behandlung gebe ich dem Körper die Möglichkeit, sich auszubalancieren. Schmerz ist ja ein Ausduck für ein Plus oder Minus an Energie.

Vielen Dank für das Gespräch!

Mehr Info zu
Petra Ernst

Ein Artikel von Petra Ernst

Heilpraktikerin

Siedlungsstr. 32
59872 Meschede

Zum Profil von Petra Ernst
 

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Wissenswert":
Infos & Inspirationen rum um Ganzheitliches

Binaurale Klänge gegen Angst und Stress

Eine körpertherapeutische Reise mit Petra Wiggin

Eine Heilungsgeschichte

Zurück

 

Einen Kommentar schreiben

 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.