Das Leben und alle Begegnungen feiern

Weggefährt:innen

Das Leben und alle Begegnungen feiern
© Pixabay

von Heilnetz-Beitrag

Deinen Weg, den Weg deines Lebens, gehst du selten allein. Auch wenn du lange allein gehen solltest, bei allen Menschen gesellen sich ab und an Weggefährten dazu! Liebende Seelen erkennen einander an der magischen Anziehung und dem Gefühl des Vertrautseins.

Begegnung für eine gemeinsame Erfahrung

Jede Seele hat Verabredungen mit anderen Seelen getroffen, bereits außerhalb der Zeit, um gemeinsam Erfahrungen zu machen. Vollkommen wertfrei kann das jede Art von Erfahrung sein. Es beginnt bereits vor der Geburt, denn ohne Mutter und Vater gäbe es dich gar nicht! Für die Zeit, in der du Schutz brauchst, also jemanden, der dich bei Gefahr beschützt, wird jemand da sein – in den meisten Fällen. Liebende Seelen, sowie Seelen, die dir begegnen, um dich herauszufordern und sich mit dir zu messen, können Weggefährten sein. Sie begegnen dir vielleicht immer wieder in Momenten, wo du all deine Kraft zusammennehmen musst und du darfst so üben, dies zu tun!

Erfüllung durch Lernen und Wachsen

Ein Gefährte begleitet dich durch die Gefahr, egal auf welcher Seite, ob als Beistand oder Herausforderung. Erkenne, dass jede Seele, also jeder Mensch, der oder die in dir ein Gefühl von Nähe oder ein Gefühl von Kampf berührt, ein/eine Weggefährt:in ist. Ob Gefährtin oder Gefährte, es geht dabei um die Seele, die sich dir anbietet, um zu lernen und zu wachsen!

Erst wenn du diese Lektion gelernt hast, kannst du einen Schritt weitergehen und dann können dir neue Weggefährt:innen begegnen. Es gibt viele Verabredungen, die dir, selbst wenn sie erst am Ende deines Lebensweges auftauchen, ein tiefes Gefühl von Frieden geben. Den Frieden, den ein Mensch fühlen kann, wenn die Seele erfüllt ist, wenn sie ein Stück vollkommener geworden ist, weil sie etwas integrieren konnte.

Vergessenes wieder erinnern

Im Grunde genommen wird nichts Neues integriert, sondern vergessene Anteile, die so nach und nach ins Bewusstsein zurückkehren. Da es auf der ganzen Reise um das Bewusstsein geht, um das Erkennen und Erwachen, sind alle Weggefährt:innen stets willkommen. Auch wenn es dir unangenehm ist oder du auszuweichen versuchst. Erst, wenn die Lektion integriert ist, geht es weiter. Es geht immer weiter für die Seele, auch außerhalb der Zeit. Denn, da es die Reise der Seele durch die Gezeiten und Welten ist, ist dieser Abschnitt deines Lebens hier auf der Erde nur ein kleiner Teil davon. Sei beruhigt, deiner Seele kann gar nichts geschehen. Deine Seele sammelt als Mensch Erfahrungen und alle anderen Seelen ebenso. Außerhalb der Zeit werdet ihr euch wieder begegnen und neue Verabredungen treffen.

Freude am Leben

Freue dich darauf! Deine Weggefährt:innen werden immer wieder da sein – bis ihr alle Welten und alle Gezeiten durchlebt habt. Das Leben selbst ist ständige Wandlung, darum wird, auch wenn vieles ähnlich erscheint, jede Erfahrung individuell sein. Genau deshalb ist es ja so wertvoll, Weggefährt:innen zu haben. Nur durch dieses Gegenüber, durch ihre Begleitung oder auch Herausforderung gibt es die Not-wendig-keit zu handeln und zu erkennen. Jede einzelne Erfahrung ist wichtiger Baustein in der Matrix der großen Seele, der Weltenseele, die alle Seelenerfahrungen integriert und in einem Bewusstsein eint. Das ist das Göttliche, das ist Atman, das ist, was alles antreibt und auch alles, was erkennt.

Verbundenheit durch die Lebenskraft

Feiere deinen Weg ebenso wie die Gefährt:innen, feiere das Leben und diese einzigartige Chance Teil, sogar bewusster Teil, dieser Schöpfung zu sein. Manche bezeichnen es als 'Spiel', da es wie abgetrennt erlebt wird und die Wahrheit jenseits der Trennung davon nicht zerstörbar ist. Die Angst selbst ist eine Illusion, genau wie die Getrenntheit Illusion ist. Wir sind, auch wenn wir es nicht merken, eingebettet und verwoben im Kosmos, verbunden durch die Lebensenergie, die reine Liebe ist.

Die Weisheit hinter den Dingen

Die Große Muttergöttin, die Weltenseele, war im alten Indien als Maya bekannt, die nicht wirklich 'Illusion', sondern 'schaffende Gottheit' heißt, genauer: „Die Verschleierte, die alles erschafft, Illusion für den, der nicht sehen kann!“.

Diese Worte sind geschrieben aus meinem Erfahrungsraum der Weiblichkeit. Durch die Inspiration von Sophia, der Göttin der Weisheit und der Göttlichen Mutter, die die Alten die 'Große Mutter' oder auch 'Devine Mother' nennen.

Ein Artikel von Christina Amoorah Brückmann

Heilerin, Coach für Konsensfindung

HappinessCreation

64319 Pfungstadt

www.HappinessCreation.de

Zum Profil von Christina Amoorah Brückmann
 

Hinweis der Heilnetz-Redaktion

Unter der Bezeichnung "Heilnetz-Beitrag" werden Audios, Videos und Wortbeiträge von Heilnetz-Anbieter:innen veröffentlicht. Sie bereichern die Redaktion auf natürlich-ganzheitliche Art und Weise. Diese folgen dem journalistischen Pressekodex, basieren jedoch unter Umständen auf persönlichen Haltungen und Einstellungen der Autor:innen, die nicht unbedingt mit denen der Heilnetz-Redaktion übereinstimmen - gerade das macht die Vielfalt und den Reichtum aus.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Spiritualität":
Infos & Inspirationen rund um Ganzheitliches

Versöhnung der Religionen

Chakren verbinden physischen mit feinstofflichem Körper

Samen säen mit der Liebende-Güte-Meditation


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Spiritualität

Sommeranfang astrologisch

Tierkreiszeichen Krebs und Löwe

Dieser MOMENT...

Worte der Weisheit

Mari Samuelsens neues Album LYS

Musik-Tipp - Lichtspiel mit der Geige

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.