Besondere Methoden im Portät: Psychophysiognomik

Was sehen Sie in meinem Gesicht, Frau Physiognomin?

Besondere Methoden im Portät: Psychophysiognomik

von Conny Dollbaum-Paulsen

Kann es sein, dass die Form einer Nase etwas über meine Art, mich in der Welt zu behaupten, erzählt und dass meine Ohren die tiefen Bedürfniss meiner Seele sichtbar machen?
Ist das nun eine gute oder eine eher beunruhigende Nachricht?
Fragen, die zu beantworten Angelika Szrama, Heilpraktikerin aus Bad Salzuflen, wie geschaffen ist. 

Zeigt das Gesicht auch körperliche Erkrankungen?

CD: Was erkennt eine geübte Therapeutin denn hierbei? Erkrankungen, auch solche der inneren Medizin?
Angelika Szrama: Im Prinzip handelt es sich um eine Art der Refelxzonendiagnostik: Wie HAnd, Fuß oder Ohr zeigt auch das Gesicht alle Organe, hat für  alle Teile des Köpers eine klar erkennbare Zone.Verfärbungen, Aufquellungen, Hautreiznungen etc. geben sehr genau Auskunft über Zustände der einzelnen Bereiche. Pathophysiognomik ist ein eigenständiges Diagnoseinstrument und sehr hilfreich bei der ganzheitlichen Betrachtung eines Patienten.
Mithilfe der Zonenbetrachtung ist nicht nur eine Anfangsdiagnostik möglich, sondern vor allem eine Verlaufskontrollewährend der Therapie. Außerdem ist so ein frühes Unterstützen eines vielleicht geschwächten aber noch nicht erkrankten Organes möglich.

Angelika Szrama ist eine echte Fachfrau - und deshalb bildet sie auch aus und bringt die Pathophysiognomik wie die Psychophysiognomie nach Ostwestfalen. Unten finden Sie außerdem Hinweise auf Bücher zum Thema.
Beim Schreiben wird klar: Im Artikel kann die Kunst der Physiognomie hier wirklich nur minimal angerissen werden - aber vielleicht ist Lust auf mehr entstanden.

Angelika Szrama
Gröchteweg 35a, 32105 Bad Salzuflen
Tel: 05222-3852203
info@heilpraxis-szrama.de
www.heilpraxis-szrama.de

Mehr zum Thema:
www.psycho-physiognomik.net

Natale Ferronato, Praxis der Pathophysiognomik, Haug Verlag
Wilma Castrian, Lehrbuch der Psycho-Physiognomik: Antlitzdiagnostik für die Praxis

Das Gespräch führte Conny Dollbaum - vielen lieben Dank an Angelika Szrama und die Mütter und Väter dieser großen Kunst der Selbsterkennnis.

Ein Artikel von Angelika Szrama

Heilpraktikerin

Heilpraxis und Seminare

Woldemarstr. 21
32105 Bad Salzuflen

www.heilpraxis-szrama.de

Zum Profil von Angelika Szrama
 

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Wissenswert"

Neu im Heilnetz-Lexikon

Meerrettich – Heil- und Stärkungsmittel

Die Sache mit der Energie...

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.