Buch-Tipp von Heilnetzer*innen

Was meine Wut mir sagen will

von GastautorIn

In "Was deine Wut dir sagen will" fordert uns Marshall Rosenberg auf, einen neuen, ganz interessanten Blick auf das Thema Wut  - und vor allem den hilfreichen Umgang damit - zu werfen.
Marshall Rosenberg betrachtet Wut als ein Geschenk, das uns mit unseren unerfüllten, tiefen, menschlichen Bedürfnissen in Kontakt bringt. Dieses Geschenk auszupacken, bringt Freude auf allen Seiten.
Er weist darauf hin, dass Wut ein Produkt des Denkens sei und stellt den Lesern in seinem knapp 60-seitigen Büchlein die Idee vor, wie man mit Wut konstruktiv umgehen kann und seinen Ärger so ausdrückt, dass er vom Gegenüber ebenfalls als Geschenk gesehen wird.

Übung macht den Wut-Meister

Das bedarf natürlich neben einer hilfreichen Idee auch etwas Übung, Zeit und Geduld. 
Das Buch gibt eine kurze Einführung in die von Rosenberg gelebte Philosophie der Gewaltfreien (wertschätzenden) Kommunikation und beinhaltet viele hilfreiche Beispiele in Dialogform, die sich konkret auf die Emotionen Wut und Ärger und dessen Umgang beziehen.

Ein runde Sache, wenn man seine eigene Kommunikationskultur entwickeln und entfalten möchte.

Was deine Wut dir sagen will
überraschende Einsichten: Das verborgene Geschenk des Ärgers entdecken.
Gewaltfreie Kommunikation: Die Ideen & ihre Anwendung
Junfermann Verlag, ISBN: 9783873879850
€ 10,- als Taschenbuch

Zu bestellen in der Buchhandlung nebenan oder bei buch7, dem Online-Buchhandel mit der sozialen Seite

 

Marshall B. Rosenberg

Dr. Marshall B. Rosenberg (1934-2015) war ein international tätiger Konfliktmediator und Gründer des Center vor Nonviolent Communication (Zentrum für Gewaltfreie Kommunikation) in den USA. Mit der von ihm ins Leben gerufenen Philosophie der Gewaltfreien Kommunikation – bei der er sich u. a. von Mahatma Gandhi inspirieren ließ – löste er weltweit große und kleine Konflikte und leistete damit einen wertvollen Beitrag zum Frieden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Marshall_B._Rosenberg

Ein Artikel von


 

 

Mehr Good News ►

Zurück