Sterben in geistigem Frieden

Spirituelle Patientenverfügung

Sterben in geistigem Frieden
©nanu-fotolia.com

von Pressemitteilung

Die spirituelle Patientenverfügung legt Wert auf körperliche Symptomfreiheit und einen bewussten und ruhigen Geisteszustand im Sterbeprozess. Von daher richtet sich dieses Angebot besonders an Menschen, die den Wunsch haben, ein bewusstes Sterben zu erfahren. Ein gutes Sterben ist ein Sterben in geistigem Frieden, in Mitgefühl und im Einverstanden sein. Dazu ist die Voraussetzung, dass der Geisteszustand klar ist und bleibt.

Schwangerschaften sind meistens etwas Wunderbares, man bekommt Glückwünsche und bringt Augen zum Leuchten. Ein sattes Angebot für die werdenden Eltern begleitet sie durch sämtliche Monate. Zumindest hier im Westen, denn hier wollen wir am liebsten nur auf das Leben schauen, nicht auf den Tod.

Sterben

Bei dem Thema wird das Angebot schon dünner, denn gerade in der westlichen Welt ist es mit einem Tabu verhaftet und Sterbende wie Angehörige stehen ziemlich allein vor dem Mysterium. Und doch werden wir alle nicht drum herum kommen.

Dorothea Mihm ist mit diesem Thema sehr vertraut, denn ihr facettenreiches Leben und ihre tiefgründigen Erfahrungen als jahrzehntelange Palliativ-Care-Krankenschwester und heutige Bestatterin haben ihr tiefe Einblicke verschafft in den Prozess des Sterbens, und zwar in den des bewussten Sterbens. Die Informationen gehen daher deutlich über die Begrenzungen hinaus, die eine „normale Patientenverfügung“ abfragt. Ihr Buch zu diesem Thema sucht gerade einen Verlag, dann wird dieses weitere Werk uns bereichern.

Dorothea Mihms Seminare finden hauptsächlich südlich von Frankfurt statt, so dass dieser „Sondertermin“ in Gütersloh eine komfortable Chance für alle im nördlicheren Teil der Republik sein dürfte.

Sabine Siekdrees und ich organisieren es privat und ohne Profit und würden uns über Weiterleitung, Auslage (als Flyer, 2x falten) und derartige Aufmerksamkeit freuen. Am 19. Mai entscheidet sich, ob der Tagesworkshop kostendeckend stattfinden kann. Sollten Sie sich anmelden wollen, dann bitte recht bald.

Zum Seminar

Sterbende erfahren z. B. hohe Irritationen in ihrem Geist, wenn sie eine Pflege erhalten, die in Würde- und Respektlosigkeit durchgeführt wird. Vielerorts erhalten Sterbende sehr oft hohe Dosen von Medikamenten, die das Bewusstsein völlig eintrüben lassen. Bei einer solchen Situation ist ein guter und friedvoller Übergang niemals gewährleistet, auch wenn der Sterbende äußerlich betrachtet doch sehr ruhig im Bett liegt.

Fragen über Fragen

  • Was kann man alles tun, damit der Geist klar bleibt?
  • Welche Medikamente sind empfehlenswert?
  • Welche Rituale habe ich?
  • Was kann ich einfordern?
  • Welche pflegerischen Möglichkeiten gibt es überhaupt?

Referentin
Dorothea Mihm, Palliative Care Krankenschwester, Heilpraktikerin, Bestatterin und Autorin
www.praxis-adarsha.de und www.basale-stimulation-lernen.de
Von Dorothea Mihm erschienen u. a. folgende Bücher und CD´s:
„Die Sieben Geheimnisse guten Sterbens“, Kailash Verlag
„Anleitung zum guten Sterben“, Goldmann Verlag

Ort
Flussbett Hotel, Wiesenstraße 40, 33330 Gütersloh
www.flussbett-hotel.de
Teilnehmer: mind. 20
Seminarpreis: 65,00 Euro

Stichtag der Anmeldung: 19. Mai 2017 bei Sabine Siekdrees
sabsiek@freenet.de
05241-34159
Stefanie Woeste-Knöchelmann
praxis@einklangfinden.de
05241-9618616

 

Mehr Good News ►

Zurück