Harmonische Verbindung von Taiji und Qigong

Shibashi

Harmonische Verbindung von Taiji und Qigong
© fotolia.com

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Martina Seifert, Heilnetz Redakteurin und Yogalehrerin, stellt im Heilnetz-Lexikon Shibashi vor, das Qigong der 18 Bewegungen, auch Taiji Qigong genannt.

Die chinesische Bewegungskunst Shibashi wurde Ende der 70er Jahre in China entwickelt und nahm in den frühen 90er Jahren ihren Weg über die Philippinen nach Europa. Das Gesundheitsübungssystem besteht aus 18 meditatitiven Bewegungsabläufen, die Übungen aus dem Taiji mit Übungen des Qigong auf harmonsche Weise miteinander verbinden.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Wissenswert":
Infos & Inspirationen rum um Ganzheitliches

Beziehungen mit Narzissten

Gedanken zu einem großen Organ

„Fika“ ist keine Zeitverschwendung


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Meditation

Was hilft bei Tinnitus?

Studie zur Wirksamkeit von Achtsamkeit und Entspannung

Peter Riedl: E-Books & Online-Kurs

Achtsamkeit und Meditation

Anthroposophie trifft Achtsamkeit

Kongress: Meditation und Gesundheit

Zurück

 

Einen Kommentar schreiben

 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.