Meditation hilft

Metta für alle Lebewesen

Meditation hilft
©marlies-plank-fotolia.com

von Conny Dollbaum-Paulsen

Die Metta-Meditation aus dem Theravada-Buddhismus beruhigt und ist damit ein wertvolles Instrument der Immunstimulans - die Neuro-Immunologie beschreibt einen direkten Zusammenhang zwischen Stress und einem Abfall der immunkompetenten Zellen, siehe Ärzteblatt https://bit.ly/2TQSJpf. Wie gut, dass es die Metta-Meditation gibt...

Metta kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie freundliche Güte und freundliches Mitgefühl.https://de.wikipedia.org/wiki/Metta

Bei diesen Worten geht es nicht, wie bei einer Affirmation, um das Kultivieren positiver Gedanken oder gar um die Leugnung von Leid.

Ganz im Gegenteil: Die Metta-Meditation ist eine Meditation des Mitgefühls und der Anerkennung des Erlittenen - dabei öffnet sie eigenen Herzraum und gibt Raum für Trost und Verbundenheit.

Zunächst richtest du die mitfühlenden Worte an dich selbst:

Möge ich von Herzenswärme erfüllt sein.

Möge ich mich sicher und geborgen fühlen.

Möge ich gesund sein.

Möge ich glücklich sein.

An zweiter Stelle richtest du die Worte an dir nahe und geliebte Menschen - vielleicht aktuell diejenigen, die besonders gefährdet sind oder besonders von der Angst geschüttelt werden.

Mögest du von Herzenswärme erfüllt sein.

Mögest du dich sicher und geborgen fühlen.

Mögest du gesund sein.

Mögest du glücklich sein.

Dann richtest du die Worte an Menschen, zu denen du ein eher neutrales Verhältnis hast, das können Busfahrer*innen oder Menschen in Behörden sein.

Mögest du von Herzenswärme erfüllt sein.

Mögest du dich sicher und geborgen fühlen.

Mögest du gesund sein.

Mögest du glücklich sein.

Nun richtest du die Worte an alle Menschen, mit denen du es schwer hast -aktuell können das diejenigen sein, die eine andere Haltung zum Umgang mit der Situation vertreten und sich anders averhalten,dasl du es für richtig hälst. Dieser Teil ist besonders wichtig...

Mögest du von Herzenswärme erfüllt sein.

Mögest du dich sicher und geborgen fühlen.

Mögest du gesund sein.

Mögest du glücklich sein.

Zum Schluss richtest du die Worte an alle Lebewesen ganz unabhängig von der beziehung, die du zu ihnen hast.

Mögen alle Lebewesen von Herzenswärme erfüllt sein.

Mögen sich alle Lebewesen sicher und geborgen fühlen.

Mögen alle Lebewesen gesund sein.

Mögen alle Lebewesen glücklich sein.

Weitere interessante Artikel in dieser Rubrik

Corona-Krise - Mitgefühl in Krisenzeiten

Mitgefühl als große heilende Kraft

Der innere Weg

#MeditationForFuture in OWL

Märchenhaft-spirituell

Ein Bilderbuch

 

Mehr Good News ►

Zurück

 
 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.