Mal ganz praktisch

Löwenzahnsirup

Mal ganz praktisch

von Heilnetz-Beitrag

Löwenzahn wächst gerade wirklich überall - Trockenheit kann dieses heilsame Wildkraut ebenso wenig schrecken wie der Versuch, seine Ausbreitung zu verhindern. Zum Glück, denn er ist gesund und sehr gut zu verarbeiten, wie Wildkräuterpädagogin Claudia Vogt zeigt.

4-5 Hände voll Löwenzahnblüten

1l Wasser

1kg brauner Zucker

2 Zitronen

Löwenzahnblüten einmal kurz in Wasser aufkochen,Zitronen kleingeschnitten zugeben und über Nacht stehen lassen.

Blüten herausnehmen, mit Zucker aufkochen und heiss in Flaschen füllen.

 

Der Löwenzahnsirup soll immunstärkend, bakterienhemmend und hustenstillend wirken.

Zum Durststillen mit Wasser verdünnen und lecker zu Joghurt und Pfannkuchen.

Ein Artikel von Wildkräuterpädagogin Claudia Vogt

Wildkräuterpädagogin Claudia Vogt

Zum Profil von Wildkräuterpädagogin Claudia Vogt
 

Hinweis der Heilnetz-Redaktion

Unter der Bezeichnung "Heilnetz-Beitrag" werden Audios, Videos und Wortbeiträge von Heilnetz-Anbieter*innen veröffentlicht. Sie bereichern die Redaktion auf natürlich-ganzheitliche Art und Weise. Diese folgen dem journalistischen Pressekodex, basieren jedoch unter Umständen auf persönlichen Haltungen und Einstellungen der Autor*innen, die nicht unbedingt mit denen der Heilnetz-Redaktion übereinstimmen - gerade das macht die Vielfalt und den Reichtum aus.

Weitere interessante Artikel in dieser Rubrik

Anthroposophische Medizin

Ein Erfahrungsbericht

Hilfreiche Klopftechnik: PEP

Das Heilnetz-Lexikon weiß mehr

Mehr Mut

Das Corona-Manifest

 

Mehr Good News ►

Zurück

 
 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.