Persönlichkeiten aus der Region: KInderbuchautorin Sabine Lipan

Kinderbücher aus OWL...klar gibt es die!

von Conny Dollbaum-Paulsen

Denken Sie sich Geschichten gar nicht aus?

SL: Nein, eigentlich eher nicht...
Ich pflücke sie eher vom Geschichtenbaum - dort hängen sie quasi fertig mit allem drum und dran - ich muss sie nur noch aufschreiben.


Was sind sie denn eigentlich von Beruf, Frau Lipan? Geschichtenpflückerin?

SL: Ich bin Autorin...und vorher war ich...:

  • Lehrerin mit 2. Staatsexamen für Deutsch und Religion
  • Mutter
  • Journalistin (NW, Bielefelder Spiegel)
  • Werbetexterin
  • Redenschreiberin
  • Big-Band-Managerin
  • Öffentlichkeitsarbeiterin in einem Umweltzentrum
  • Verwaltungs- und Organisationsfrau im Institut Lebensrad

Sie erzählt das alles munter, witzig und voller Selbstironie, so dass ich ausgesprochen gern zuhöre.
SL: Eigentlich habe ich immer mit Worten, Texten, Öffentlichkeitsarbeit und Geschichten unterschiedlichster Art zu tun gehabt - und jetzt nutze ich das Erfahrungsfüllhorn für das "Projekt Sabine". Und das heißt, dass im nächsten Jahr sicher zwei neue Bücher veröffentlicht werden: ein Bilderbuch im renommierten Ravensberger Verlag und ein Kinderkrimi im Dix-Verlag.

Wieso pflücken Sie ausschließlich Kindergeschichten vom Geschichtenbaum?
...weil ich einen deutlich Hang zu verrückten Alltagsgeschichten habe, in denen vieles bis alles möglich ist. Diese Art verstehen Kinder immer, Erwachsene manchmal auch - aber es ist insgesamt viel einfacher, Kinderleser dafür zu finden als dies bei wirklich skurrilen Erwachsenenstories der Fall ist.

Und wie kommen die Bilder dazu?
SL: Witzigerweise kennen sich Autoren und Illustartoren normalerweise nicht - sie werden vom Verlag zusammengebracht...Im Fall von Dorota Wünsch und mir war es zum Glück anders: wir haben uns auf der Buchmesse getroffen, auf Anhieb verstanden und deshalb für das Buch " Tobias und die Alpha-Bens. Die Suche nach dem Wunderkorn" das ich gerade im Selbstverlag herausbringe, wieder großartig zusammen gearbeitet. Aus der Arbeitsbeziehung ist eine Freundschaft geworden - das macht sehr viel Spaß. Aber auch Carmen Hochmann (das Schatzsuchenbuch) hat ebenfalls wirklich gute Bilder zu meinen Texten gefunden.

Wieso bringen Sie ein Buch im Selbstverlag heraus?
LP: Diese Geschichte habe ich beinahe  zehn Jahre versucht, bei den unterschiedlichsten Verlagen unterzubringen...erfolglos!
Der Grund: Verlage meiden das Thema Außerirdische! Die Geschichte handelt aber genau davon. Die Kinder in meinen Lesungen lieben sie und ich finde sie nach wie vor großartig. Also habe ich im Sommer beschlossen, das Buch in eigener Regie rauszubringen.

Eine merkwüdige Frage an dieser Stelle: Was liegt Ihnen besonders am Herzen?
SL: Dass

  • Eltern bitte bitte auch weiter vorlesen mögen, wenn die Kinder schon gut lesen können
  • Kinderbücher nicht pädagogisch sein, sondern Spaß machen müssen
  • Eltern bitte bitte selbst ab und zu ein Buch in die Hand nehmen wollen
  • möglichst viele Kindergärten und Schulen mit AutorInnen Veranstaltungen machen mögen, um die Berührungsängste (zur Sprache, zum Buch, zur AutorIn) abzubauen
  • möglichst viele viele Bücher in Kinderhände gelangen

Und nun: Wo bekomme ich die Bücher????
Natürlich portofrei (bis zum Jahesende) bei der Autorin selbst www.sabine-lipan.de
Bei den Kronenklauern und im Eulenspiegel-Buchladen sowie in zahlreichen Buchhandlungen in Bielefeld und überall dort, wo Bücher bestellt werden können.

LipanText
Sabine Lipan

Tel. 0521 / 287502
Fax. 0521 / 2702797
Mail: LipanText@aol.com
www.sabine-lipan.de

Mitgliedschaften:
VS (Verband deutscher Schriftsteller)
VRdS (Verband der Redenschreiber deutscher Sprache)

28.11.2010
Das Gespräch führte Conny Dollbaum.
Die Texte zu Buchinhalten und Bilder wurden von Sabine Lipan zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

 

Mehr Good News ►

Zurück