Die Heilnetz-Stimme aus der Redaktion

7 Fragen an Heilnetzerin Martina Seifert

Die Heilnetz-Stimme aus der Redaktion

von Jenny Horstmeier
(letzte Überarbeitung: 06. Dezember 2022)

Martina Seifert, langjärige Autorin unzähliger fachkundig recherchierter Heilnetz-Artikel, antwortet auf unsere 7 Heilnetz-Fragen:

1. Was tust du Ganzheitliches?
Das Leben selbst ist ganzheitlich. Ich versuche, mit dem Fluss des Lebens zu gehen, um ganzheitlich zu leben. Dies dehnt sich auch auf meine Arbeit als Autorin, Redakteurin und Yogaleherin aus.

2. Seit wann bist du Teil der Heilnetz-Community?
2016, nach meiner Festanstellung als Redakteurin bei einem Online-Verbrauchermagazin, machte mich eine Freundin auf das Heilnetz aufmerksam. Nach Kontaktaufnahme und einem Treffen mit Conny Dollbaum-Paulsen hat sich direkt eine wunderbare Zusammenarbeit ergeben.

3. War dein erster Heilnetz-Kontakt Liebe auf den ersten Blick?
Ja, in dem Gespräch mit Conny fühlte ich sofort eine tiefe Verbundenheit mit dem ganzheitlichen Netzwerk. Außerdem war ich begeistert von der Arbeit und dem Umgang im Team.

3. Was hat dich sofort erreicht, so dass du dabei sein wolltest?
Die Form des respektvollen und achtsamen Umgangs ist ein Grund, warum ich von Anfang an gern dabei sein wollte und immer noch bin. Die herzliche, kollegiale Zusammenarbeit ohne Hierarchien entspricht genau meinem Verständnis von Menschlichkeit bei der Arbeit.

4. Hast du ein Lieblings-Feature bei Heilnetz, weshalb du Heilnetz unbedingt weiterempfiehlst?
Da ich selbst für das Magazin schreibe, liegt mir dieses mit all seinen interessanten und hilfreichen Artikeln besonders am Herzen. Aber auch die Termine/Kalender und die Vermittlung bieten viele ansprechende Möglichkeiten und sinnvolle Hilfsangebote für Suchende.

5.Gibt es ein besonders lustiges, verrücktes, nachhaltig wirksames Erlebnis?
Es gibt sehr viele schöne Erlebnisse. Besonders ist für mich, eine meiner besten Freundinnen damals im Redaktionsteam kennengelernt zu haben. Uns verbindet bis heute eine herzliche Freundschaft.

5.Was wünschst du dir für die Heilnetz-Zukunft?
Ich wünsche mir vor allem noch mehr Sichtbarkeit für das Heilnetz. Damit möglichst viele Menschen von der wunderbaren Arbeit des Netzwerks und den tollen Heilnetzer*innen erfahren, die mit so viel Herzblut für das Netzwerk tätig sind.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Gemeinsam heilsam":
Infos & Inspirationen rum um Ganzheitliches

Wissen aus Afrika für die Ukraine

Lernspiel zur Konsensfindung

Gemeinsam heilsam sein


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Heilnetz

Neues Heilnetz: Schon wieder?

Manchmal müssen es zwei Schritte sein

Ein eigenes Buch schreiben und veröffentlichen

Verleger Joachim Kamphausen & Team zu Gast beim Heilnetz-Mittwoch

Verbundenheit statt Social Distancing

Warum wir eine Krisenhilfe anbieten

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.