WochenTipp: Pause machen

15 Minuten Mittagsschlaf

WochenTipp: Pause machen
©CD_PIX-fotolia.com

von Conny Dollbaum-Paulsen

Der Gegenpol zur Bewegung: Die Pause..., die zu machen oft noch schwerer ist, als in Bewegung zu kommen.

Mal abgesehen davon, dass ausreichender Nachtschlaf mit den entsprechenden Tiefschlafphasen wichtig ist für alle körperlichen, seelischen und geistigen Funktionen, setzt sich in Forschungslabors so langsam die Erkenntnis durch, dass ein kurzes Mittagspäuschen ebenfalls sehr effektiv ist.

Nein, Sie müssen sich nicht ins Bett legen mittags, ganz im Gegenteil: Sie können die Ruhepause prima auf dem Bürostuhl, auf dem Sofa oder auf einer Isomatte unter dem Schreibtisch machen - es gibt also keine wirklich gute Ausrede.

Und das geht so:

  • Nehmen Sie mittags eine kleine leichte Mahlzeit zu sich
  • Wenn sie mögen und es vertragen: Trinken sie eine Tasse Kaffee oder Espresso oder Tee als Nachtisch
  • Setzen oder legen sie sich so bequem wie möglich hin
  • Schließen Sie die Augen, entspannen Sie sich muskulär so gut es zu diesem Zeitpunkt geht
  • Ruhen Sie 10-15 Minuten in entspannter Haltung
  • Wenn es hilft: Hören Sie Entspannungsmusik oder ruhige Klänge währenddessen

Genießen Sie, dass Sie nach einer solchen Pause munterer sind als vorher.
Längeres Schlafen ist gar nicht sinnvoll, denn dabei reguliert sich der Kreislauf zu weit in Richtung Tiefschlaf und kommt anschließend nicht gut wieder in Schwung.

Firmen überall auf der Welt beginnen deshalb, Ruheräume einzurichten - tun Sie es auch in Ihrem Umfeld.

Was der "Schlafpapst" Dieter Zulley zum "Powernapping" zu sagen hat:
http://www.zulley.de/dokumente/mittagsschlaf.html

Mehr zum Schlafen als allerbestes Anti-Agung-Programm finden Sie hier:
http://dasgehirn.info/handeln/schlaf-traum/schlaft-gut-leute-2013-wacht-endlich-auf-597/

 

Mehr Good News ►

Zurück