Neu aufgelegt: Homöopathische Schülerfibel

Homöopathiefibel

Neu aufgelegt: Homöopathische Schülerfibel
©ArnoOesterheld-fotolia.com

von GastautorIn

Die Homöopathische Schülerfibel von Christian Lucae und Michael Teut, neu erschienen 2016 im KVC-Verlag ist ein verständlich geschriebenes und gegliedertes Begleitbuch für alle an Homöopathie Interessierten.

Es umfasst die akuten und chronischen Probleme und Erkrankungen des Schulalters (7-12 Jahre) und gibt wertvolle Informationen auch über die Homöopathie hinaus. Dies kann für Eltern genauso hilfreich sein, wie auch für Therapeuten in der Ausbildung.

Möglichkeiten und Grenzen der Homöopathie

Da die beiden Autoren Schulmediziner sind, wird sehr präzise, fachlich wertvoll und informativ jeweils die Grenze der Homöopathie aufgezeigt. So wird z.B. zum Thema ADHS(„Zappelphilipp“) eine mögliche homöopathische Behandlung erklärt, aber auch darauf hingewiesen, dass eine solche Erkrankung medizinisch abgeklärt werden muss und in die Hände eines erfahrenen Homöopathen gehört. Es wird ausschließlich mit der D12-Potenz in diesem Buch gearbeitet, so dass eine Selbstbehandlung möglich ist. Kleine, bunte Illustrationen lockern das Geschriebene auf.

Dieser etwas andere Ratgeber in der Homöopathie hat mich begeistert, da er gute Einblicke gibt, die Leser nicht überfordert und für Eltern auch kleinerer Kinder bereits gut geeignet ist und das für knapp 10 €.

Alle Infos unter Homoeopathische Schuelerfibel

Die Autorin: Julia Thieme

Heilpraktikerin, Kinderkrankenschwester

In eigener Praxis mit den Schwerpunkten Homöopathie, Darmsanierung, Basenfasten, Ausleitungsverfahren, Phytotherapie arbeitend, regelmäßige Autorin für die Heilnetz-News

naturheilpraxis-thieme.de

 

Mehr Good News ►

Zurück