Was uns das Rotkehlchen singt

Heilsamer Vogelgesang

Was uns das Rotkehlchen singt
Bild: AdobeStock_238346947

von Conny Dollbaum-Paulsen

Wer regelmäßig das Glück hat, Rotkehlchen, Amsel oder Zaunkönig zu lauschen, tut etwas damit etwas für die mentale und psychische Gesundheit.

Forschende des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf haben dazu im Fachjournal Nature Scientific Reports eine Studie veröffentlicht.

Ob Wald oder Gesang: Natur heilt

Wen wundert's? Wir wissen alle, wie gut uns ein Gang durch den Wald tut, oder? Mittlerweile wird dieses „Gut-Tun“ akribisch erforscht, wir erfahren durch Forschungen zum Waldbaden, dass die Terpene des Waldes rein chemisch, also durch und durch naturwissenschaftlich betrachtet, beruhigend wirken. Gleiches gilt für Vogelgesang: Wer Vogelstimmen lauscht, wird mental ruhiger und kann im besten Fall sogar weniger ängstlich werden - dazu im Gegensatz stehen die Geräusche unserer Zivilisation: Straßenlärm und Co sind nicht nur lästig, sondern ungesund.

Die Gründe sind ganz sicher vielfältig und im Labor nicht in ihrer Vieldimensionalität abzubilden - die Forscher*innen vermuten, dass wir mit Vogelgesang unbewusst intakte Natur verbinden. Die meisten Menschen fühlen sich in der Natur nach wie vor sicher und geborgen - so ist es laut dieser Forschung vermutlich nicht der direkte Vogelgesang, der heilsam wirkt, sondern eine Mischung aus natürlichen Komponenten. Hinzu kommt die Vermutung, dass uns Naturgeräusche von Grübeleien und sorgenvollen Gedanken ablenken können und wir auch deshalb ruhiger und entspannter werden können, wenn wir Vögeln lauschen dürfen.

Zum Glück gibt es auch in unwirtlichen Städten zunehmend mehr Vögel, weil das Futterangebot dort besser ist als auf vielen Monokultur-Äckern, so dass sich auch Städter*innen in Parks und Hinterhöfen von Rotkehlchen und Amseln heilsam besingen lassen können.

Den vollständigen Artikel findest du im Geo-Magazin unter https://www.geo.de/wissen/gesundheit/wer-voegeln-lauscht--ist-weniger-aengstlich-32876428.html

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Wissenswert":
Infos & Inspirationen rum um Ganzheitliches

Und was wir gegen beides tun können

Ansteckungsgefahr scheint zu sinken

Museum auf Rezept

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.