Stimmige Wünsche fürs neue Jahr

Goodbye Vorsatz! Hello Motto!

© Pixabay

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Nicht selten erledigen sich die guten Vorsätze für das neue Jahr von selbst. Kein Wunder, denn oftmals stellen wir viel zu hohe Ansprüche an uns selbst. Lange Listen voll ambitionierter Vorhaben erdrücken und demotivieren uns eher, als dass sie sich als hilfreich erweisen. Zudem orientieren sich viele Vorsätze an äußeren Erwartungen, zielen ab auf mehr Anerkennung oder Erfolg. Hier lohnt ein Perspektivwechsel, der den Blick bewusst nach innen richtet. Mit Fragen wie: "Was ist mir eigentlich wichtig?" können wir ein Motto finden, das uns langfristig motivieren kann, auch wenn wir mal wieder im eigenen Sumpf feststecken.

Mottos wirksamer als Vorsätze

Meist beziehen sich unsere Vorsätze auf bestimmte äußere Verhaltensweisen wie zum Beispiel "weniger Kaffee trinken", "mehr Bewegung" oder „weniger arbeiten". Doch was steckt hinter diesen Wünschen? Vorsätze weisen uns auf bestimmte Werte hin, auf denen diese beruhen. Der Wunsch, sich mehr zu bewegen, kann beispielsweise auf ganz unterschiedlichen Werten beruhen wie dem Grundwert „Gesundheit“, „Schönheit“ oder “Vitalität”.

Dagegen spiegelt ein Motto unsere innere Haltung wieder und ist weniger starr, da es keine signifikanten Handlungsanweisungen vorgibt. Spezifische auf unser Motto ausgerichtete Vorsätze lassen sich leicht modifizieren, wenn wir bemerken sollten, dass sie unserem eigentlichen Ziel nicht oder nicht mehr entsprechen.

Persönliche Werte führen zum stimmigen Motto

Ein persönlicher Leitsatz hilft uns dabei, uns immer wieder neu zu besinnen, schafft Klarheit und stärkt unsere Intuition. Dabei gilt: Je einfacher desto effektiver! Das zeigt auch eine Studie der Universität in Minnesota, die empfiehlt, sich wesentliche Leitsätze zu erschließen, um nachhaltig persönliche Ziele zu erreichen.

Um ein ganz persönliches Motto zu finden, müssen wir uns zunächst unserer grundlegenden Werte und deren Motivationsfelder bewusst werden. Erst wenn wir diese herausgefunden haben, sehen wir, was uns wirklich antreibt. Achtsamkeitsübungen und Meditation können uns dabei unterstützen. Zudem bieten sogenannte "Wertetests" eine gute Hilfe. Mit dem Wertetest der 7mind Meditations- und Achtsamkeits-App lassen sich leicht die persönlichen Werte herausfinden.

Sind die entscheidenden Werte erst einmal deutlich geworden, können diese entweder direkt als Leitsatz genutzt werden oder zu einer spezifischen Handlungsanweisung ausformuliert werden. Fest steht, wenn wir unsere Werte leben, fühlen wir uns im Gleichgewicht. Andernfalls stoßen wir auf innere Widerstände, die uns unnötig Energie rauben und unzufrieden stimmen.

Ein Artikel von Martina Seifert

Yogalehrerin, Texterin

Hegede 6
33617 Bielefeld

www.beherzt-yoga-bielefeld.de

 

 

Mehr Good News ►

Zurück