Niederländische Schriftstellerin und Mystikerin

Etty Hillesum - ein denkendes Herz

Niederländische Schriftstellerin und Mystikerin
© Pixabay

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Es gibt Bücher, die ich nie aussortieren werde, die ich immer wieder in die Hand nehme, von denen ich immer wieder aufs Neue inspiriert und beglückt werde. Das Buch "Das denkende Herz" der holländischen Jüdin Etty Hillesum ist eines dieser besonderen Bücher.

Am 15. Januar 1914 in in der niederländischen Stadt Middelburg geboren, beginnt Etty Hillesum im März 1941 mit ihren Tagebuchaufzeichnungen, die ihren freien Geist, ihre Weisheit, ihren Humor und ihre außerordentliche Sensibilität und Liebesfähigkeit widerspiegeln.

Im August 1942 erhielt sie den Aufruf zur Deportation in das Arbeitslager Westerbork. Während ihrer Internierung in Westerbork schrieb Etty Hillesum in ihr Tagebuch:

„Das ist eigentlich unsere einzige moralische Aufgabe: sich selbst große Flächen urbar zu machen für die Ruhe, für immer mehr Ruhe, sodass man diese Ruhe wieder auf andere ausstrahlen kann. Und je mehr Ruhe in den Menschen ist, desto ruhiger wird es auch in dieser aufgeregten Welt sein.“
(Etty Hillesum, Das denkende Herz. Die Tagebücher der Etty Hillesum 1941 -1943. Hg. und eingel. von J. G. Gaarlandt. Reinbek bei Hamburg, 1985)

Am 7. September 1943 wurde Etty Hillesum mit ihrer Familie aus dem niederländischen Westerbork zum Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau transportiert. Dort wurde sie am 30. November 1943 ermordet. Rund 40 Jahre später wurden ihre Tagebücher entziffert und veröffentlicht.

Das Taschenbuch "Das denkende Herz", erstmals erschienen im Juli 1985, ist für 10 € im Buchhandel vor Ort oder auch bei der sozialen Online-Buchandlung buch7.de erhältlich sein.

Etty Hillesum
Das denkende Herz
Die Tagebücher von Etty Hillesum 1941 - 1943
Hrsg.: J. G. Gaarlandt
224 Seiten
Rowohlt Tachenbuch Verlag

Ein Artikel von Martina Seifert

Yogalehrerin

Achtsames Yoga

33617 Bielefeld

www.beherzt-yoga-bielefeld.de

Zum Profil von Martina Seifert
 

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Vorgestellt"

Geschichte einer schmerzhaften Metamorphose

Meditative-spannende Reisen für Kinder

Ein Verlag in neuem Gewand


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Zitate

Nicht in Zahlen

Zitat der Woche von Theodore Zeldin

Frühlingsworte

Wunderbare Worte von Jean Paul (1763-1825)

Perpektiven

Das Zitat der Woche aus China

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.