Hilferuf aus Havanna

CUBA BRAUCHT DRINGEND MEDIKAMENTE

Hilferuf aus Havanna
Foto: Lizenzfrei von Pixabay

von Pressetext

Ein Hilferuf aus Havanna ist bei dem Verein „Humanitäre Cuba Hilfe e.V.“ in Bochum eingegangen. Dieser Verein (1996 gegründet) hat seit seinem Bestehen u.a. über 100 Überseecontainer mit medizinischen Ausrüstungen und Medikamenten nach Cuba geschickt Ein Stück menschliche Solidarität jenseits politischen Kalküls und ideologischer Starre.

Die inzwischen umfassende US-Blockade macht es Cuba immer schwieriger überhaupt noch auf dem ausländischen Markt lebenswichtige Medikamente kaufen und auch  Rechnungen überweisen zu können, da auch die letzten Banken wie z.B. die Postbank keine Überweisungen von und nach Cuba annehmen.

Antibiotika, Blutdrucksenker, Schmerzmittel, aber auch andere Medikamente, sowie Gebrauchsmaterial werden dringend benötigt.

Ab dem 20.1.2020 verschickt die Humanitäre Cuba Hilfe (www.hch-ev.de) wieder einen Container gen Cuba.

Spenden helfen, die Abgabe von nicht mehr benötigten Medikamenten in OWL auch, dazu bitte Kontakt aufnehmen mit Gabriele Sonnenberg: mail@gabriele-sonnenberg.de

Weitere interessante Artikel in dieser Rubrik

Jetzt auch auf Insta

Heilnetz ist angekommen

Hilfe!

Spendenaufruf Yoga Vidya

 

Mehr Good News ►

Zurück

 
 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.