Alternativer Blick auf Immunerkrankungen

Autoimmun-gegen sich selbst

Alternativer Blick auf Immunerkrankungen

von Conny Dollbaum-Paulsen

Der Autor Dieter Wippermann ist nicht so leicht von etwas zu überzeugen, das nicht Hand und Fuß hat. Er ist Baubiologe, Heilpraktiker und, im Erstberuf, Techniker.

Sein Buch zum Thema Autoimmunerkrankungen ist deshalb ebenfalls handfest und sorgfältig recherchiert, obwohl die beschriebenen Methoden wissenschaftlich nicht anerkannt sind und seine Thesen zu Elektrosmog und Störfeldern sehr kontrovers diskutiert werden.

Ein Buch für interessierte Laien

Das Buch ist für Betroffene geschrieben, die mit einer Autoimmunerkrankung meist schulmedizinisch nicht wirklich weiterkommen. Für Menschen, die mit Schmerzen, unklaren Beschwerden aller Art, mit Haut- und Gelenkveränderungen und vielen medizinisch nicht erklärbaren Phänomene kämpfen. Und denen ärztlicherseits weder haltbare Erklärungen noch ursächlich wirkende Therapien angeboten werden können. Dieter Wippermann ist selbst betroffen und sein Technikergeist verbunden mit seinem naturheilkundlichen Ansatz haben ihn zu einer bestimmten Form der Bioresonanz geführt, mit der er seit vielen Jahren erfolgreich arbeitet.

Ursachen in Umwelt und Nahrungsmitteln

Im Buch erklärt er anschaulich, was Elektrosmog ist, wie Störfelder wirken und warum das offenbar massiv bei der Entstehung chronischer Autoimmunerkrankungen eine Rolle spielt. Der Einsatz von Konservierungsmitteln und Farbstoffen bilden seiner Theorie nach einen zusätzlichen Boden für die Entstehung und Aufrechterhaltung dieser Erkrankungen.

Der Autor bleibt im gesamten Buch neutral: weder verdammt er Schulmedizin, noch propagiert er seine Methode als einzig Erfolg versprechend. Er informiert über seine Art, den Erkrankungen per Bioresonanz auf die Spur zu kommen und über seine Therapiemöglichkeiten. Die Argumentation ist schlüssig und er bedauert an einer Stelle sehr, dass die wissenschaftliche Forschung noch nicht weit genug ist, die Bioresonanz anzuerkennen – ein Frage Zeit, findet er.

Wer soll Autoimmun lesen?

Das Buch ist hilfreich für alle, die verstehen möchten, was Elektrosmog oder auch der Infraschall von Windrädern (ein echtes Problem!) in unseren Zellen anrichtet. Und die daran interessiert sind, ein naturheilkundlich gestütztes Therapiesystem, in diesem Fall Bioresonanz, kennenzulernen, mit dem der Autor seit Jahren arbeitet.

Auch nicht-technisch Vorgebildete werden dem Text gut folgen können, gleiches gilt für alle, die bisher keine Erfahrung mit Naturheilkunde gemacht haben.

Heilnetz wünscht dem kleinen feinen Info-Buch zahlreiche LeserInnen, die darin vielleicht wichtige Information zum Umgang mit ihrer autoimmunbedingte Erkrankung finden können.

Dieter Wippermann
Autoimmun
Gegen sich selbst
€ 11,49

Zu bestellen in der Buchhandlung nebenan oder online bei buch7, dem Online-Buchhandel mit der sozialen Seite

 

Mehr Good News ►

Zurück