Rainer Scholz
ZENTRIERT - Heilpraxis Rainer Scholz
Heilpraktiker

Rainer Scholz
ZENTRIERT - Heilpraxis Rainer Scholz

Körper & Geist verfügen über erstaunliche Kräfte zur Selbstheilung. Manchmal braucht es aber einen Impuls von außen, um sie zu wecken.

Beruf / Tätigkeit

Heilpraktiker

Methoden / Begleitungen / Angebote

Shiatsu Massage (*1), klinische Hypnose (*2), Triggerpunkt-Therapie (*3), Meridian-Dehnübungen (*1), Mobilisation der Faszien (*4)

* Die angegebenen Methoden sind folgenden Hauptkategorien zugeordnet:
*1Shiatsu, *2Hypnose, *3Triggerpunktbehandlung, *4Faszienbehandlung

Angebot

Geschätzte Patienten!

Meine Behandlungsschwerpunkte sind

  • Akute und chronische Schmerzen und Verspannungen (muskulär und stressbedingt)
  • Migräne und Spannungskopfschmerzen
  • Magen- und Darmprobleme bei Beteiligung psychischer Faktoren wie Stress etc.
  • Schlafstörungen

Ich arbeite vor allem mit Shiatsu und klinischer Hypnose.

Shiatsu

Shiatsu ist eine Form der manuellen Therapie mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Beim Shiatsu wird mit Daumen, Händen, zum Teil auch mit Ellbogen oder Knien, anhaltender und konzentrierter Druck ausgeübt.

Auf diese Weise werden vor allem Punkte im Bereich der Akupunktur-Meridiane der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) behandelt, um Verspannungen zu lösen und energiearme Bereiche zu tonisieren. Zusätzlich werden sanfte Dehnungen der Muskulatur sowie achtsame Mobilisationen der Gelenke ausgeführt.

Shiatsu-Behandlungen können tief entspannend wirken, den Energiefluss in Körper & Geist harmonisieren, das allgemeine Wohlbefinden steigern und bestehende Beschwerden lindern oder beseitigen.

Wenn Sie mich wegen muskulär bedingter Schmerzzustände aufsuchen, lasse ich in die Shiatsu-Behandlungen gerne zusätzlich Triggerpunkt-Behandlungen einfließen. Der konzentrierte, anhaltende Shiatsu-Druck ähnelt der ischämischen Kompression bei der Behandlung von Triggerpunkten, so dass ein fließender Übergang zwischen beiden Behandlungsformen möglich ist.

Ich arbeite beim Shiatsu aber auch mit flächigem Druck und Techniken, die auf die Faszien wirken und zum Lösen von Verklebungen des Bindegewebes beitragen.

Darüber hinaus zeige ich Ihnen gerne auch Dehnübungen und weitere Methoden zur ergänzenden Selbstbehandlung.

Klinische Hypnose

Hypnose ist für mich das Mittel der Wahl bei zahlreichen körperlichen und psychischen Beschwerden, die auf andere Therapieformen wie manuelle Therapie oder Gesprächstherapie nicht oder nur sehr zögerlich ansprechen.

In Hypnose-Sitzungen werden Sie von mir sanft in Trance-Zustände geführt, die Ihnen den Zugang zu Ihrem Unbewussten ermöglichen. Auf diese Weise können oftmals Ursachen für Beschwerden aufgedeckt werden, die sonst im Verborgenen geblieben werden. Eine Bearbeitung dieser Ursachen in der hypnotischen Trance kann entweder zu einer unmittelbaren Linderung der Beschwerden führen oder sie der weiteren Bearbeitung mit anderen Methoden besser zugänglich machen.

Sie behalten in der hypnotischen Trance die volle Kontrolle über Ihre Handlungen und Äußerungen!

  • Sie können sich an alles erinnern, das während der Sitzung geschehen ist
  • Sie können Äußerungen verweigern
  • Sie könnten sogar lügen, wenn Sie wollen!

Sie können also bei einer Hypnose-Sitzung aktiv mitbestimmen, welche Themen bearbeitet werden sollen.

 

Persönliches

Erlauben Sie mir, dass ich mich Ihnen kurz vorstelle:

Mein Name ist Rainer Scholz, ich wurde am 06.01.1978 geboren.

Nach dem Abitur habe ich zunächst eine Ausbildung als Rechtspfleger gemacht und im Anschluss daran ca. 12 Jahre halbtags beim Amtsgericht Wuppertal gearbeitet. Daneben habe ich Anglistik, Allgemeine Literaturwissenschaft und Allgemeine Sprachwissenschaft studiert. Für den Aurum-Verlag habe ich einige buddhistische Sachbücher aus dem amerikanischen Englisch ins Deutsche übersetzt.

Während des Studiums habe ich beim Uni-Sport Tai Chi entdeckt, später Yoga im Yoga-Institut Schloss Lüntenbeck sowie die stille Meditation nach Art des japanischen Zen-Buddhismus.

Da mich die Arbeit mit dem eigenen Körper & Geist immer stärker interessierte, begann ich 2008 eine 5-jährige berufsbegleitende Shiatsu-Ausbildung bei der europaweit aufgestellten Iokai Shiatsu Akademie, die ich 2013 erfolgreich abschloss.

Einige Jahre später folgten die Heilpraktiker-Ausbildung an der HeLeNa Heilpraktikerfachschule sowie die Überprüfung durch das Gesundheitsamt und die Erteilung der Heilerlaubnis. An dieser Schule unterrichte ich seit 2017 in diversen Bereichen der Anatomie, Physiologie und Pathologie.

Darüber hinaus habe ich noch eine Ausbildung zum zertifizierten Hypnose-Therapeuten absolviert. (Ausbildungsinstitut: Die Hypnoseschule, Inh. Christoph Kaiser)

An meiner Arbeit als Heilpraktiker gefällt mir Folgendes besonders

  • Ich kann mir für meine Patient*innen die Zeit nehmen, die sie und ihre Anliegen benötigen
  • Mit meinen hauptsächlichen Behandlungsmethoden - Shiatsu und Hypnose - kann ich einen tiefen, heilsamen Kontakt zu meinen Patient*innen aufbauen. Beide Methoden erfordern ein gutes Einfühlungsvermögen sowie das Respektieren von Grenzen. Die Patient*innen können sich mir als Behandler so weit öffnen, wie es für sie angenehm und hilfreich ist.
  • Das Einlassen auf die Patient*innen und der lebendige Austausch innerhalb der Behandlungen ist das, was ich an dieser Arbeit so faszinierend und bereichernd finde.
  • Natürlich macht es mich auch sehr froh, wenn meine Behandlungen Ihre Beschwerden lindern oder beseitigen oder ich Ihnen mit einigen Tipps zur Selbsthilfe zur Seite stehen kann.

 

Berufliche Qualifikation und Weiterbildungen

  • 2019: Zertifizierung als Hypnose-Therapeut
  • Seit Herbst 2017: Dozent in der HeLeNa Heilpraktikerschule
  • Mai 2017: Bestehen der Heilpraktiker-Prüfung
  • Seit Oktober 2015: Koordinator in Teilzeit für ein Jugendhilfeprojekt beim Jugendamt Wuppertal
  • Juni 2014 bis Oktober 2015: Dozent in der Erwachsenenbildung
  • 2013: Bestehen der Shiatsu-Prüfung
  • Seit 2010: Übersetzungen buddhistischer Literatur (Englisch - Deutsch)
  • Von 2000 bis 2006: Studium der Anglistik, Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft
  • 1999: Abschluss einer juristischen Ausbildung (Diplom-Rechtspfleger)

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.