• Heilnetz
  • Adressen
  • Sangita Institut für Klangtherapie, Yoga & geistige Heilweisen

Sangita Institut für Klangtherapie, Yoga & geistige Heilweisen

Sangita Institut für Klangtherapie, Yoga & geistige Heilweisen

Berühre die Quelle des Seins. Klänge die glücklich machen. Ausbildungen in den Bereichen Klangtherapie, Yogalehrer und geistige Heilweisen.

Methoden / Begleitungen / Angebote


Klangtherapie nach Sangita, Hoóponopono - kiss your stress goodby, Yoga Coaches Yogalehrer-Ausbildung, Reinkarnationstherapie, Klangmassage

Angebot

Sangita Institut für Klang, Yoga und geistige Heilweisen
Berühre die Quelle des Seins

Im Angebot sind sowohl Ausbildungsseminare als auch Einzelberatungen zu den Themen:

Klangtherapieausbildung
Das Sangita Institut bietet dir verschiedene Wissenszweige in einer Ausbildung an. Die Konzepte der Ausbildungen befähigen dich als Berater, Klangtherapeut, Mantrayogalehrer oder Geistheiler zu wirken. Erreiche innere Zufriedenheit, lebe und erkenne  deine Berufung.
 

 

Philosophie

Fliesse bewusst in deiner Empathie, in deinem Mitgefühl.
Bleibe klar wie stilles Wasser.
Im Sein offenbaren sich die wahren Geschenke.

Der Glaube versetzt immer noch Berge  -  Aus ihm kommt die Gewissheit
Vertrauen an unsere höhere geistige Führung und unsere Seelenkraft ist Glaube.

Hoóponopono - die hawaianische Heilkraft der Vergebung
W e r   s i c h   s e l b s t   h e i l t   h e i l t   d i e   W e l t

Hóoponopono - die Geschichte des Dr. Hew Len Eine wahre Geschichte
Dr. Hew Len aus Hawaii, hat eine komplette Krankenstation krimineller geisteskranker Patienten geheilt - ohne auch nur einen von ihnen jemals gesehen zu haben. Der Psychologe studierte alle Akten der Insassen und schaute dann in sich selbst um zu sehen, wie er diese Krankheiten der Patienten miterschaffen hat. Während er sich selbst verbesserte, besserte sich der Zustand des Patienten. So wendete Hew Len, einen hawaiianischen Heilungsprozess mit dem Namen Ho'oponopono an.

Der hawaiianische Therapeut, der all diese psychisch Kranken heilte, lehrte uns alle neue Sichtweisen von Verantwortung. Sein Name ist Dr. Ihaleakala Hew Len. Dr. Len erzählte dass er nie seine Patienten sah. Während er an sich selbst arbeitete, begann für die Patienten die Heilung. Er sah sich ihre Akten an. Während er sich die Akten ansah machte er Hóoponopono mit sich selbst.
Nach einigen Monaten konnten die Patienten, die sonst eingeschlossen waren, sich freier bewegen. Bei anderen, die unter starken Medikamenten gestanden hatten, konnten diese abgesetzt werden.
Und diejenigen, die vorher keine Chance gehabt hatten, jemals entlassen zu werden, wurden frei gelassen. Heute ist die Station geschlossen.

Einfach weil  alles was geschieht in unserem Leben, unsere Verantwortung ist, ist die gesamte Welt unsere Schöpfung.


Das bedeutet im globalen Sinne, das unser Erleben eine Projektion aus unserem Inneren ist und:  Wetter,  Terroranschläge,  Politiker, Wirtschaftslage, Partnerschaft, Beruf, Familie, Gesundheit, all diese Bereiche stehen in unserer Verantwortung. Alles was du wahr nimmst und nicht liebst, will von dir geheilt werden.
Dr. Len berichtete, wie er sich selbst heilte. Was tat er genau, während er sich die Akten der Patienten ansah? "Ich habe einfach immer wieder gesagt: 'Es tut mir leid.' und 'Ich liebe dich."


Rückführungstherapie

Wir alle haben eine Urerinnerung an Zeit, Geist und Seele. Diese Informationen sind unserem gesamten Dasein eingeprägt. So wie alle Erinnerungen gespeichert sind, haben wir auch alle die Möglichkeit, Wissen aus diesen Bereichen abzurufen.

* Rückführungstherapie zu positiv entwickelten Eigenschaften aus der Vergangenheit.
* Hinführung zu deiner Seele. Wer bist Du? Wo lebt deine geistige Familie?
* Reinkarnationstherapie bei nicht verarbeitbaren Problemen.
 

Mantratherapie und Weg zurück nach Hause

Die Mantratherapie ist eine Allumfassende karmische Reinigung. Mantras sind Klangschwingungen die die Tore zur Seele weit öffnen können.  Die göttlichen Klangschwingungen der Mantras aus dem Medizibuddha, stellen Mantras auch für körperliche Probleme bereit. Aus der Sicht des Buddha hat sich das Karma auf körperlicher Ebene manifestiert als Krankheit. Diese Kramkheit hat im Geist begonnen. Ohne Ursache im Geist, können äußere Faktoren keine Ursache für Krakheit sein. Das wird aus feinstofflicher Sicht wahrgenommen.

Mantra aus dem Medizinbuddha kommend.
Tayata Om Besha Ze Besha Ze Maha Besha Ze
Raza Samung Gate SoHa

Bedeutung: Besha Ze heißt Schmerz auflösen , Maha Besha Ze bedeutet auf großartige Weise. Das erste Besha Ze löst alle Ursachen des Schmerzes die in Kranheit, Wiedergeburt, Leben und Tod begründet sind. Es löst alle körperliche und geistige Leiden auf. Auch die, die von hohem Alter herkommen. Das zweite BshaZe bezieht sich auf die inneren Ursachen wie Karma und störende Gedanken. Die Innere Ursache, die äußeren Dingen erlaubt zur Krankheit zu werden. Das dritte Maha Bekan Ze, löst sehr subtile Eindrücke die im Bewusstsein hinterlassen wurden auf.

Dynamisches Stellen

Dynamisches Stellen ist aus den Familienstellen gekommen. Alles was in Beziehung steht kann aufgestellt werden.
Die Aufstellungsarbeit ist ein effizientes therapeutisches Werkzeug mit dem wir unbewusste Muster in der Psyche eines Menschen aufdecken können. Überwältigende Anteile der Psyche sind unbewusst wie ein Labyrinth. Die frühkindlichen und auch vorgeburtlichen Prägungen bilden ein Fundament auf dem sich die wachsende Persönlichkeit aufbaut.
Süchte, Ängste, mangelnder Selbstwert haben ihren Ursprung oft in Erfahrungen die in diesen Phasen erlebt wurden.
Aufstellunge ermöglichen es, wieder in Kontakt mit diesen verdrängten Erfahrungen und abgespaltenen inneren Anteilen zu kommen.
Der Prozess der Bewusstmachung und Reintegration ist ein wichtiger  Schritt auf dem Weg zur Ganzwerdung.

Diese Form der geistigen Heilweise  bringt Hilfe und Unterstützung, wenn wir die Ursachen der eigenen Probleme und der Familienmitglieder oder Partner verstehen möchten. Wenn wir erkennen möchten, was uns Körpersymptome mitteilen wollen, oder wenn wir uns aus einschränkenden Mustern befreien möchten. Beispuele dafür sind: Blockaden - Ängste - Süchte - psychosomatische Erkrankungen - familiäre Probleme - partnerschaftliche Probleme

Team und Hintergrund

Sangita ist ein Institut für Persönlichkeitsentfaltung. Das Wort Sangita, kommt aus dem Sanskrit und bedeutet miteinander schwingen und klingen. Seit über fünfundzwanzig Jahren, beschäftige ich mich mit Klang, Mantras und dem Yoga des Klangs, seit ca zwanzig Jahren mit geistigen Heilweisen, wie: Reiki, Hoóponopono, Reinkarnationstherapie. In den letzten fünf Jahren kam auch das tibetische Mantraheilen dazu. Seit sieben Jahren, bilden wir an unserem Institut, Klangtherapeuten nach Sangita aus und seit ca. zwanzig Jahren musiziere ich selbst und produziere Tonträger im Bereich der Meditation in meinem kleinen spirituellen Tonstudio.
Als ich das erste mal mit einer Freundin in den Himalaya reiste, trafen wir einen 160 Jahre alten Yogi. Kaptor Baba war sein Name. Wir landeten mit einer Sportflugmaschiene auf einer Wiese in den Bergen, dort wo die Zivilisation aufhört und dank der Hilfe von Sherpas, die es gewohnt waren in dieser wunderschönen Landschaft Lasten zu tragen erlebten wir in der einsamen Höhe der Berge die wuderbare Gemeinschaft eines Weisen. Kaptor Baba war der geistige Meister des nepalischen Kaisers und seiner ganzen Familie. Ich überreichte Ihm einen Sack Reis, für elf deutsche Mark, der von den Scherpas getragen wurde. Im Moment in dem ich ihn traf, wurde mir vieles bewusster. Vieles von dem was ich vorher suchte, konnte er auf eine einfache und bescheidenen Art ausdrücken. Da er das gesprochenen in sich selbst verwirklicht hatte brannten sich seine Worte in mir ein. Alle Zeichen die ich vorher wahrnahm, wurden zu einem Ganzen zusammengeführt. Immer wieder wenn ich selbstverwirklichten Meistern begegnete, veränderte sich mein Leben. Ich bin so dankbar, all meinen Lehren, die mich auf meinem Weg begleiten. Ich habe für mich selbst erkannt, das die Kommunikation mit selbstverwirklichten Menschen eine der tiefsten Quellen darstellt.
Als Junge, in einem KLoster aufgewachsen, forschte ich so oft schon nach meinem Inneren und nach den seelischen, geistigen Geheimnissen eines jeden Menschen. Nach dem Schatz der in Jedem wohnt. Nicht immer waren die Antworten zufriedenstellend.
Eine starke Sehnsucht nach innerem Frieden, den ich im äußeren Getöse der Welt nicht finden konnte, trieb mich weiter. Heute kann ich sagen, das ich zu einem großen Teil, meiner Lebensaufgabe folge.

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.