• Heilnetz
  • Adressen
  • Inge Koch · Praxis für Klassische Homöopathie · Heilpraktikerin (Homöopathie) in Marburg

Inge Koch
Praxis für Klassische Homöopathie
Heilpraktikerin (Homöopathie)

Inge Koch
Praxis für Klassische Homöopathie

"Homöopathie- ganzheitlich und individuell zugleich"

Beruf / Tätigkeit

Heilpraktikerin (Homöopathie)

Methoden

Klassische Homöopathie (*1), CEASE-Therapie (*1)

* Die angegebenen Methoden sind folgenden Hauptkategorien zugeordnet:
*1Homöopathie

Angebot

Homöopathie – ganzheitlich und gleichzeitig individuell

„Similia similibus curantur“ – „Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt“, das Prinzip der homöopathischen Behandlung, das Hahnemann vor über 200 Jahren entdeckte, hat sich immer wieder bestätigt.

Nicht nur die körperlichen Beschwerden, sondern auch die emotionale, seelische und geistige Verfassung einer Person wird bei der Behandlung berücksichtigt, denn alles hängt zusammen.

Krankheitssymptome  werden als Ausdruck einer verstimmten Lebenskraft angesehen. Ein homöopathisches Mittel gibt dem Körper Impulse zur Heilung auf allen Ebenen.

Ich wähle nach einer umfassenden Anamnese das für Sie passende Mittel aus und begleite Sie auf Ihrem individuellen Heilungsweg.

Für PatientInnen, die noch keine Erfahrung mit Homöopathie haben, biete ich ein kostenloses Vorgespräch (Dauer: 15 – 20 Min.) an. Ich erkläre die Prinzipien der Homöopathie und meine Arbeitsweise, wir sprechen über die zu erwartenden Kosten der Behandlung, Zahlungs- und Erstattungsmöglichkeiten.

 

 

Persönliches

Ich bin 1960 geboren und lebe seit 1994 in Marburg.

Als Homöopathin habe ich den Blick auf die Ganzheitlichkeit eines Menschen, und durch meine Tätigkeit als Krankenhausapothekerin habe ich direkten Einblick in die "Schulmedizin", was oft sehr hilfreich ist und sich gut ergänzen kann.

Ich unterstütze das Projekt "Homöopathie für Flüchtlinge in Deutschland" von homoeopathenohnegrenzen.de und homoeopathie-in-aktion.de

Berufliche Qualifikation und Weiterbildungen

1979-1983 habe ich Pharmazie studiert, anschließend als Apothekerin in einer öffentlichen Apotheke und später in einer Krankenhausapotheke gearbeitet mit  Weiterbildung zur Apothekerin für Klinische Pharmazie (1992).
Meine Begeisterung für Homöopathie wurde durch die Homöopathieausbildung (ab 1998), insbesondere bei Rosemarie Kaiser entfacht.
Um homöopathisch arbeiten zu dürfen absolvierte ich die Heilpraktikerprüfung im November 2004; seit März 2005 arbeite ich als Heilpraktikerin.
Von März 2005 bis Dezember 2007 war ich ehrenamtliche im Zentrum für Frauengesundheit in Marburg tätig.

Ich bilde mich ständig weiter durch zahlreiche Homöopathieseminare, unter anderem zu neueren Therapien wie der CEASE-Therapie (http://www.cease-therapy.com).

Ich bin Mitglied im VkhD und dem Berufsverband für Heilpraktikerinnen Lachesis e.V.