Elke Grabemann
Praxis für Gestalttherapie
Gestalttherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Elke Grabemann
Praxis für Gestalttherapie

"Lernen ist die Entdeckung, dass etwas möglich ist. (Fritz Perls, Begründer der Gestalttherapie)"

Beruf / Tätigkeit

Gestalttherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Methoden

Gestalttherapie, Kreative Psychotherapie (*1), Arbeit mit Träumen (*2), Einzeltherapie (*3), Paarberatung/ Paartherapie (*4), Supervision und Coaching (*5)

* Die angegebenen Methoden sind folgenden Hauptkategorien zugeordnet:
*1Kreativ therapeutische Verfahren, *2Traumarbeit, *3Psychotherapie, *4Paarberatung: Begleitung & Angebote, *5Supervision

Angebot

Ich biete Ihnen gern Therapie, Beratung oder Coaching an, wenn...

  • Sie das Gefühl haben, einen Konflikt oder eine Krise allein nicht mehr bewältigen zu können, z. B. in der Partnerschaft, in Trennungssituationen, beim Tod eines geliebten Menschen, bei Herausforderungen im privaten oder beruflichen Leben
  • Ihre aktuelle Lebenssituation Sie belastet, Ihr Leidensdruck steigt und möglicherweise körperliche Beschwerden auslöst
  • Ihre Schwierigkeiten im Kontakt mit anderen Menschen zunehmen, z. B. mit dem Partner, in der Familie, mit Vorgesetzten, Kollegen oder im Team
  • Sie Ihr berufliches oder persönliches Leben verändern wollen, jedoch mit Blockaden kämpfen und alten, wiederkehrenden Mustern folgen
  • Sie sich gestresst, überfordert und erschöpft fühlen
  • Ihre Ängste, Unsicherheiten, Selbstzweifel, Ihre traurigen und depressiven Phasen zunehmen
  • Sie Ihren Antrieb, Ihr Interesse und Ihre Lebensfreude verlieren
  • Ihre Träume Sie erschrecken und Sie seine Symbole verstehen wollen

Ich unterstütze Sie gern dabei, wenn...

  • Sie Ihre Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse deutlicher wahrnehmen und auch angemessen ausdrücken wollen
  • Sie sich mehr und besseren Kontakt in Ihren Beziehungen wünschen
  • Sie Ihre Konfliktfähigkeit verbessern, Nein-sagen lernen und klare Wünsche formulieren möchten
  • Sie Ihre Entscheidungsfähigkeit verbessern wollen
  • Sie sich Begleitung bei persönlichen und beruflichen Veränderungen wünschen
  • Sie nach (Neu-) Orientierung und Sinn in Ihrem Leben suchen
  • Sie Ihre Träume als Kraftquelle verstehen und nutzen wollen
  • Sie Ihre Kreativität, Lebendigkeit und Lebensfreude stärken möchten
  • Sie eigene Wege (er-)finden wollen, auf denen Sie mehr Sie selbst sein können
 

Persönliches

Vor gut 15 Jahren, in einer Zeit beruflicher und privater Umbrüche, habe ich meine "Wahlheimat" in der Gestalttherapie gefunden. Sie ist eine Form der Psychotherapie, die den Schwerpunkt auf Kontakt und Kontaktfähigkeit legt - auf "guten Kontakt" mit mir selbst und "guten Kontakt" mit den Menschen um mich herum.

Gestalttherapie arbeitet mit dem achtsamen Wahrnehmen und Erleben dessen, was aktuell da ist. Sie unterstützt dabei, mehr Bewusstheit über sich selbst, die eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu entwickeln und setzt so ganzheitliche Veränderungsprozesse in Gang.

Geboren 1965 in Ostwestfalen habe ich zunächst als Journalistin gearbeitet. Anschließend habe ich Geschichte, Soziologie und Pädagogik studiert. Meine "Wanderjahre" als Historikerin und Redakteurin haben mich von Bielefeld nach Paris, Hamburg und einige Jahre nach Berlin geführt. Dort habe ich die Gestalttherapie entdeckt, erlernt und bin 2014 mit diesem Handwerkszeug im Gepäck in meine alte Heimat bei Bielefeld zurückgekehrt.

Meine Lehrer gehörten noch zum "Gestalt-Urgestein": Rob Resnick, ein Schüler des Gestalttherapie-Begründers Fritz Perls, sowie einige fortschrittliche Psychotherapeuten, die von Deutschland aus in die USA gereist sind, um dort zu lernen und das Gelernte an ihre Schüler in Berlin weiterzugeben, darunter Roger und Aglaia Trenka-Dalton, Ruth Reinboth und Uwe Heim.

Von ihnen habe ich gelernt, in Resonanz mit meinen Klienten zu gehen - ich arbeite mit Ihnen auf Augenhöhe und gebe Ihnen Feed--back dazu, wie wir in "gutem Kontakt" miteinander sind und wann und wie der Kontakt unterbrochen oder verhindert wird. Diese Muster spiegeln sich in der Regel nicht nur in den Sitzungen mit mir als Therapeutin wieder, sondern auch in Beziehungen zu anderen Menschen und im Kontakt mit sich selbst.

In der gestalttherapeutischen Arbeit setze ich zum einen auf die Kraft des Dialogs, zum anderen experimentieren wir mit kreativen Methoden: Fantasiereisen, Rollenspiele, die Arbeit mit dem "leeren Stuhl" sowie Aufstellungen zu (Beziehungs-) Konflikten mit kreativen Medien gehören dazu.

Meine Leidenschaft gilt der Arbeit mit Träumen. Vielleicht träumen Sie viel und wollen die Symbole und Bedeutungen Ihrer Träume entschlüsseln - Träume sind ein direkter Weg, um mit Ihren Gefühlen, Wünschen und Bedürfnissen in Kontakt zu kommen. Sie zeigen oftmals Wege zu mehr Lebendigkeit und Lebensfreude auf und bieten kreative Lösungen für aktuelle Konflikte an.

Die Erfahrung, in "gutem Kontakt" mit sich und anderen Menschen zu sein, unterstützt dabei, vertrauensvoll den nächsten Schritt im eigenen Leben zu tun - zu lernen und zu entdecken, dass etwas möglich ist. Ich begleite Sie gerne dabei, neue Wege zu (er-)finden, auf denen Sie mehr Sie selbst sein können!

 

Berufliche Qualifikation und Weiterbildungen

Gestalttherapeutin für Einzelne und Paare:

  • Seit 2017 - Paartherapeutin beim Bielefelder Institut für Paartherapie (BIP)
  • Seit 2014 - Gestalttherapeutin in freier Praxis in Bielefeld
  • 2011-2014 - Gestalttherapeutin in freier Praxis in Berlin
  • 2011-2013 - Assistentin am IGG Berlin
  • 2006-2010 - Ausbildung zur Gestalttherapeutin am IGG Berlin
  • 2007 - Zulassung als Heilpraktikerin für Psychotherapie in Berlin (Lichtenberg)
  • seit 2007 - regelmäßige Fortbildungen in Diagnostik, Arbeit mit Träumen,  Körpertherapie, Paartherapie und Gruppendynamik

Journalistin und Historikerin:

  • 2000-2011 - Redakteurin bei der französischen Agentur AFP in Berlin
  • 1990-1997 - Studium Geschichte, Soziologie und Pädagogik in Bielefeld und Paris
  • 1986-1989 - Volontariat bei einer Tageszeitung in Bielefeld