Elisa Meyer
Die Kuschel Kiste
Kuscheltherapie

Elisa Meyer
Die Kuschel Kiste

"Kuscheln ist ein menschliches Grundbedürfnis."

Beruf / Tätigkeit

Kuscheltherapie

Methoden

Kuscheltherapie (*1), Reiki, Holistic Bodywork (*1)

* Die angegebenen Methoden sind folgenden Hauptkategorien zugeordnet:
*1Körperarbeit

Angebot

Kuscheltherapie ist eine recht neue Erfindung aus Amerika. Dabei geht es darum, ohne spezielle Methode einen angenehmen Raum zu schaffen, in dem Menschen sich gesehen fühlen und gehalten werden. Das geschieht durch angenehmes, absichtsloses und nicht-sexuelles Streicheln, Kraulen, Kneten, oder einfach nur Halten. Dabei kann geredet werden, oder wir lauschen der meditativen Musik.

Durch die Berührungen wird Oxytocin ausgeschüttet, und jeder geht danach mit einem zufriedenen Lächeln zur Tür hinaus. Oxytocin macht nicht nur glücklich, sondern wirkt massiv gegen Stress und hohen Blutdruck. Auch Gefühle von Einsamkeit, Depression, Angst werden gelindert. Berührungstherapie allgemein hat sich bereits als effektiv erwiesen gegen Schlafstörungen, soziale Phobie, Angststörungen und Burnout. Mein Berührungscoaching ist darüber hinaus wertvoll für Menschen mit wenig bis gar keiner Erfahrung mit Kuscheln und Berührung.

Ich kuschle stundenweise, mit einem kurzen Gespräch vorher zur Abklärung der Regeln und der Wünsche. Eine Stunde kostet 70 Euro.

Kuscheltherapie schließt die Lücke zwischen Therapie, Massage und Prostitution. In einem erwartungsfreien Raum kann jeder Mensch einfach Mensch sein, ohne Angst vor Verurteilung, auf Augenhöhe.

 

Persönliches

Nach meinem Studium der Germanistik habe ich mich entschlossen, von der intellektuellen Welt der Universität in die konkrete Umsetzung meiner Erkenntnisse zum Thema Leib und Identität zu gehen.

Berührungsmangel ist das nächste große Thema unserer Gesellschaft, da wir uns schon sehr weit vom Ursprungszustand (kuschelige Gemeinschaft) entfernt haben, und die Symptome sich so langsam bemerkbar machen.
Ich kann nicht daneben stehen und zusehen, ich muss etwas dagegen tun. Das bedeutet einerseits den Berührungshunger lindern, andererseits über Berührung im Allgemeinen und den Mangel aufklären. Denn wenn man nicht weiß, was einem fehlt, kann man auch nichts dagegen tun.

Deswegen bin ich in der Kuschelbewegung aktiv und treibe das 1:1 Kuscheln als Therapieform voran.

Mein nächstes Ziel: Kuscheln auf Rezept!

Berufliche Qualifikation und Weiterbildungen

Magister der Philosophie und Germanistik.

Doktor der Germanistik.

Journalistin.

1. Grad Reiki

Holistic Bodywork Ausbildung abgeschlossen.

Zwei Ausbildungen in Kuscheltherapie abgeschlossen.

Biodynamische Körperpsychotherapie Ausbildung noch nicht abgeschlossen. (2. Semester läuft derzeit.)