Systemaufstellungen

43 Anbieter*innen gefunden

◄ vorherige zeigen

Was ist Systemaufstellungen?

Die Systemaufstellungen vermitteln Erkenntnisse über die Zusammenhänge von Familien und  Gruppen - Themen sind unter anderem Loyalität, Ordnungsprinzipien und der Wunsch nach Ausgleich, auch generationsübergreifend. Die Arbeitsweise ist phänomenologisch. das bedeutet, dass die unmittelbaren Erfahrungen aus den Aufstellungen relevant sind, und nicht das, was wir uns vorstellen  oder wünschen.

Siehe auch:
Einzel- und Systemaufstellungen
Integrative Systemaufstellungen
System- & Familienaufstellungen
Systemarbeit
Systemische Aufstellungen
Mehr Info über Systemaufstellungen

Diese Vorgehensweise  unterscheidet sich von den konstruktivistischen Verfahren. 

  • Loyalität beschreibt die Bindungsliebe und das Gefühl der Zugehörigkeit  zu einer Familie - alle Mitglieder sind in diesem Sinne miteinander verbunden und fühlen sich auf tiefer Ebene einander verpflichtet .
  • Das Grundprinzip der Ordnung besagt, dass  innerhalb eines Systems eine Rangordnung besteht, in der der Ältere den Vorrang hat. So sind die Eltern vor den Kindern, der erste Ehepartner/in vor dem nächsten usw., diese Ordnung wirkt  auch unbewusst.
  • Der Wunsch nach Ausgleich entsteht immer dann, wenn das Verhältnis von Geben und Nehmen im Ungleichgewicht ist.   

Die  Familien- oder auch Systemaufstellungen bewirken einen Zugang zu Verstrickungen und der zugrunde liegenden Dynamik, die sich seelisch und körperlich zeigen kann. Unrecht, Traumatisierungen,  Ausgrenzung oder Schicksal belasten ein Familiensystem. Das kann dazu führen, dass ein späteres Familienmitglied versucht,  das Leid einer Person aus einer früheren Generation zu übernehmen oder auszugleichen.

Aufstellungen werden häufig in Gruppen mit Stellvertretern durchgeführt, aber auch in Einzelarbeit mit Platzhaltern wie Zetteln oder anderen Gegenständen.  Dinge, die bis dahin  nicht sichtbar waren, kommen ins Licht, Schritt für Schritt wird eine mögliche Lösung  erarbeitet.  Nicht selten zeigen sich Gedanken oder Gefühle, die  der Gruppe/ dem System  nicht bekannt waren -  ein Phänomen, das immer wieder die Frage nach der Ursache auslöst. Die allgemeine Erklärung hierfür ist die Annahme einer Gruppen- oder Familienseele.  Durch die Aufstellung ergibt sich ein Feld, das das Wissen der Familienseele beinhaltet. 

Wann macht man eine Aufstellung?

Aufstellungen können wichtige Hinweise bei unklaren Problemen  geben, da sie in besondere Weise Dinge ans Licht bringen, die nicht im Blick waren. Daher sind sie in vielen Feldern anwendbar:

  • bei nicht zu lösenden Konflikten innerhalb der Familie
  • bei Wiederholungen von scheinbar unlösbaren Themen
  • bei wichtigen Entscheidungen und in Zeiten des Umbruchs
  • bei  psychosomatischen Beschwerden;
  • auch bei dem Gefühl, festzustecken;  
  • aber auch in diversen Berufsfeldern;  in der Supervision und im Coaching.

Woher kommen Systemaufstellungen?

Die  System-  oder Familienaufstellungen,  gehen auf Bert Hellinger zurück. Er war Priester und  als Missionar in Afrika tätig, später absolvierte er eine Ausbildung zum Psychoanalytiker. Während eines längeren Aufenthaltes in den USA unterzog er sich der Primärtherapie bei A. Janov, interessierte sich aber zusätzlich für andere Methoden wie Familientherapie und  Hypnotherapie, besonders beeindruckte ihn die  Transaktionsanalyse von Eric  Berne. Wieder zurück in Deutschland arbeitete er als Psychotherapeut und entwickelte Gruppen mit  Elementen aus der Primärtherapie, Transaktionsanalyse und Familienskulpturen. Dies war  der Beginn der Familienaufstellungen, die sich in den folgenden Jahren in vielfältiger Weise weiter entwickelt haben .

Maria Kremper:
Heilpraktikerin

Sabrina Knorn
Heilpraktikerin  Elke Rath in Lippstadt
Coach und Lehrtrainer (DVNLP)  Wolfgang Kiel in Wuppertal

Termine

Dipl. Oecotrophologin, Dipl Sozialpädagogin  Elke Gebb in Fulda
Gesundheitspraktikerin (BfA) für Bewusstseinserweiterung und Persönlichkeitsentw  Sandra Müller-Blettrup in Kiel
Mediatorin, Trainerin Gewaltfreie Kommunikation, Anerkannte Systemaufstellerin  Mirja Heunemann in Werther
Systemischer und ganzheitlicher Coach  Patrik Beneke in Wuppertal
Heilpraktikerin für Psychotherapie  Viktoria Treis in Bremen
Mediale Beratung/ Spirituelle Begleitung  Annett Petra Breithaupt in Mannheim
Diplom-Pädagogin, Heilpraktikerin Psychotherapie  Susanne Dornfeldt in Hamburg

Termine

Heilpraktikerin  Carmen Hirschbeck in Ammersbek
Heilpaktikerin für Psychotherapie  Kirstin Lutterbeck in Asendorf
Ganzheitlicher Coach  Johanna Kreuzheck in Düsseldorf
Ärztin, Schmerztherapeutin  Gunhild Wodni in Potsdam
Heilpraktikerin  Jelena Klei in Kleinich
Psychologin, Pädagogin, Coach  Silvia Dr. Deinert in Rot an der Rot
Heilpraktiker für Psychotherapie  Nikolai Hotzan in Kalletal
Traumafachberaterin und Systemischer Coach  Karen Seelmann-Eggebert in Kall
Spezialistin für erfolgreiche Kommunikation und das Gelingen von Beziehungen  Ursula Hinkel in München
Heilpraktikerin für Psychotherapie  Heike Rafflenbeul in Minden

Lade weitere Anbieter*innen

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.