Orthomolekulare Therapie

14 Anbieter*innen gefunden

◄ vorherige zeigen

Was ist Orthomolekulare Therapie?

Die orthomolekulare Medizin geht davon aus, dass die meisten Menschen über ihre tägliche Nahrung nicht ausreichend mit lebenswichtigen Substanzen versorgt werden, Tatsächlich nimmt der Nährwert von Nahrungsmitteln aus konventionellem Anbau stetig ab. Nach einer labortechnischen Nährstoffanalyse kommen hochdosierte Mineralien, Vitamine und Spurenelemente zum Einsatz, die vorhandene Mangelzustände beheben und insgesamt die Regulationsfähigkeit des Organismus erhöhen.

Siehe auch:
Micronährstoffdiagnostik
Mikrobiologische Therapie
Vitamintherapie
Mehr Info über Orthomolekulare Therapie

Immer dann, wenn der Organismus besonderen Belastungen ausgesetzt ist, also in der Rekonvaleszenz, bei hohem Stress, während der Schwangerschaft etc.

Nahrungsergänzung sollte nie über einen längeren Zeitraum in Eigenregie ausgeführt werden. Viele Nährstoffwirkungen sind nur unzureichend bekannt, langfristige Nebenwirkungen teilweise noch unerforscht. Die Idee, dass Vitamine niemals schaden können, ist ein Irrglaube und verdienen tut daran in erster Linie der Präparate-Hersteller.

Orthomolekulare Therapie gehört unbedingt in Fachhände und wird von Ernährungs- und GesundheitsberaterInnen, naturheilkundlichen Ärzt*nnen und Heilpraktiker*nnen ausgeübt. Da Laboruntersuchungen nötig sein können, sind die Preise unterschiedlich hoch – fragen Sie deshalb konkret nach.    

Dörte Schreinert
Carolina Carbuccia-Hinderer
Ute Kitta
Tarina Simone Sänger
Gunhild Wodni
Dieter Mauch
Dr. Heiko Hilling
Claudia Sude
Michael Braeunig
Janine- Madeleine Berner
Janine-Madeleine Berner
Christoph Kaiser
Ingolf Heywinkel

Lade weitere Anbieter*innen

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.