Musiktherapie

9 Anbieter*innen gefunden

◄ vorherige zeigen

Was ist Musiktherapie?

Musik und Klänge begleiten den Menschen schon im Mutterleib. Deshalb werden archaische Klänge genutzt, um Gefühlen, für die es noch keine Worte gibt, Ausdruck zu verleihen. Klänge, Rhythmen und Töne sind uns vertraut, lange bevor wir die Fähigkeit zu sprechen erlernt haben. Deshalb können wir Unaussprechliches in der Musik ausdrücken, wenn uns die Worte für diese Dinge fehlen. Die Musik ist somit die Brücke zwischen unserem Inneren und dem, was wir gerne mitteilen möchten.

 

Siehe auch:
Musiktherapeutische Methoden
Mehr Info über Musiktherapie

„Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Viktor Hugo

Besser kann man es nicht beschreiben: Musiktherapie eröffnet die Möglichkeit, dort, wo die Sprache an ihre Grenzen stößt, Empfindungen durch Klang, Rhythmus und Stimme auszudrücken.

In der Musiktherapie wird zwischen aktiver und rezeptiver Therapie unterschieden. Bei der aktiven Musiktherapie steht die eigene Improvisation im Vordergrund. Hierfür werden Instrumente eingesetzt, die zum Ausprobieren und Spielen einladen - Instrumentenkenntnisse sind nicht erforderlich. Sowohl in Einzelsitzungen als auch in Gruppentherapien improvisieren die Patienten zu vorgegebenen Themen. Durch die Musik verschaffen sie sich Gehör und hören anderen zu. Die Musik wird somit zum Mittel des Selbstausdrucks und der Kommunikation.

Die rezeptive Musiktherapie hingegen wirkt durch das Anhören von Musik. Hier können Erinnerungen und damit verbundene Gefühle wachgerufen werden.  Da im Anschluss über das Erlebte gesprochen wird, werden die Patienten ermuntert, dieses neue Bewusstsein in den Alltag zu integrieren.

Musiktherapie ist für alle Menschen geeignet. Sie kann sowohl bei unterschiedlichen Erkrankungen als auch bei der Bewerkstelligung von schwierigen Lebensphasen eingesetzt werden. Besonders häufig wird sie inzwischen im Gerontobereich und in psychosomatischen Kliniken als zusätzliches Therapieverfahren eingesetzt.

Autorin:
Sigrid Baust
Musik- und Klangtherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Achtung: Musiktherapie wird teilweise auch von Nicht-Therapeuten ausgeübt - in diesem Fall dient sie der Persönlichkeitsentwicklung und dem persönlichen Wachstum. In diesem Fall werden keine Diagnosen gestellt und keine Behandlungen nach Heilpraktikergesetz ausgeführt.

Christiane Borisek
Kreative Leib- & Musiktherapeutin, systemische Beraterin, KörperMusikerin  Ulrike Gutzeit in Mannheim
Musik- und Klangtherapeutin / Heilpraktikerin für Psychotherapie  Sigrid Baust in Lennestadt

Termine

Heilpraktikerin für Psychotherapie , Musiktherapeutin  Inga Maria Frohne in 21244 Buchholz
Prozessorientierte Klang-, Atem- und Energiearbeit  Marcel May in Mechernich
Kreative leiborientierte Musiktherapeutin  Almuth Brockes in Stuttgart
Heilpraktikerin (Psychotherapie)  Heike Hagenlüke in Gütersloh
Sibylle Brockbals
Barbara Chiara Daniel

Lade weitere Anbieter*innen

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.