Ein Kurs in Wundern

1 Anbieter*innen gefunden

◄ vorherige zeigen

Was ist/sind Ein Kurs in Wundern?

Der Kurs ist ein Lehrmittel und besteht aus drei Büchern: einem 672-seitigen Textbuch, einem 489-seitigen Übungsbuch mit 365 Lektionen und einem 89-seitigen Handbuch für Lehrer. Er wurde 1975 in den USA veröffentlicht und trifft seitdem weltweit auf großes Interesse. Inzwischen haben das englische Original und die zahlreichen Übersetzungen eine Auflage von über drei Millionen Exemplaren erreicht. Sein Anliegen ist, einen Weg zu innerem Frieden zu weisen.

Siehe auch:
Spirituelle Begleitung
Mehr Info über Ein Kurs in Wundern

Der Kurs zeigt das Denken von Angst und Schuld auf, in dem die Menschen in dieser Welt gefangen sind. Er lehrt, dass es einen anderen, besseren Weg gibt mit den schwierig erscheinenden Ereignissen, Situationen und Beziehungen umzugehen, die einem Menschen im Laufe seines Lebens begegnen. 

Dieses Werk verbindet auf einmalige Weise Psychologie mit Spiritualität und ist in seiner Sprache christlich geprägt. Dennoch ist es universell zu betrachten. Seine Schüler kommen aus allen Ländern, Kulturen und Glaubensrichtungen. Der Kurs ist nicht als Grundlage für eine neue Religion, Bewegung oder Vereinigung gedacht. Vielmehr dient er unabhängig von äußeren Autoritäten dem Selbststudium. Er richtet sich an Menschen, die nach einer friedlicheren Betrachtungsweise für ihr Leben und ihren Alltag suchen.

Anders als bei einem herkömmlichen Lehrbuch werden die Gedanken jedoch nicht linear entwickelt, sondern kreisen in einer Sprache von hoher Prägnanz und poetischer Schönheit um das zentrale Thema der Vergebung. Der Kurs ähnelt hierin einer klassischen Symphonie und den großen Schöpfungen der Weltliteratur. Er erhebt keinen Anspruch auf Endgültigkeit, noch beabsichtigen die Lektionen im Übungsbuch, das Lernen des Schülers zu einem Abschluss zu bringen. Am Ende wird der Leser oder die Leserin den Händen seines oder ihres eigenen inneren Lehrers übergeben, der das gesamte weitere Lernen so lenken wird, wie er es für richtig hält.

Wie entstand ‚Ein Kurs in Wundern®‘?

Die Aufzeichnung von ‚Ein Kurs in Wundern®‘ begann 1965 nach dem plötzlichen Entschluss zweier Menschen, sich, obwohl sie eine schwierige und angespannte kollegiale Beziehung miteinander hatten, in einem gemeinsamen Ziel zu verbinden. Ihre Namen waren Helen Schucman und William Thetford, beide Professoren für klinische Psychologie an der medizinischen Fakultät der Columbia-Universität in New York. Sie waren alles andere als spirituell oder religiös. Helen hegte gar einen tiefen Groll auf Gott und gab sich als militante Atheistin.

Thetford konfrontierte Schucman unerwartet und erklärte, dass er die ärgerlichen und aggressiven Gefühle zwischen ihnen beiden satt habe. Es müsse „einen anderen Weg“ geben, miteinander und mit den Kollegen umzugehen. Schucman, die sonst fast nie mit ihm einer Meinung war, stimmte spontan zu, ihm zu helfen, diesen Weg zu finden.

Damit machte diese ungewöhnliche Verbindung die Bahn frei für Veränderungen, die niemand hatte voraussehen können. Bei Helen stellten sich Träume, innere Bilder und Visionen ein, die sie in Tagebuchaufzeichnungen und Briefen festhielt. Dann begann sie mit der Niederschrift des Manuskripts von ‚Ein Kurs in Wundern®‘, das ihr von einer inneren Stimme, die sich als Jesus zu erkennen gab, diktiert wurde. Helen empfand häufig Angst und Widerstand gegen diese Aufgabe, doch es kam ihr nie in den Sinn mit den Aufzeichnungen aufzuhören. William unterstützte und ermutigte sie in dem siebenjährigen Schreibprozess. Ohne ihn wäre das Werk nie vollendet worden.

Was kann ‚Ein Kurs in Wundern®‘ bewirken?

Der Kurs zielt nicht darauf ab, die Bedeutung der Liebe zu lehren, denn das ist jenseits dessen, was gelehrt werden kann. Er zielt vielmehr darauf ab, die Blockaden zu entfernen, die den Menschen daran hindern, sich der Gegenwart der Liebe, die sein angestammtes Erbe ist, bewusst zu sein. Wenn er diese Idee an sich selbst erfahren will, wird er durch einen Lernprozess geführt, in welchem er die Essenz seines wahren Wesens kennenlernt.

Der Kurs kann ganz einfach so zusammengefasst werden:

  • Nichts Wirkliches kann bedroht werden
  • Nichts Unwirkliches existiert
  • Hierin liegt der Frieden Gottes.

Weitere Hintergrundinformationen gibt es beim Greuthof-Verlag, der die offizielle deutsche Version von ‚Ein Kurs in Wundern®‘ (EKiW) ausgibt.

Autorin:
Gitte Malou Weiß

spirituelle Lehrerin, Autorin  Gitte Malou Weiß in Hövelhof

Lade weitere Anbieter*innen

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.