Dunkelfeld-Vitalblut-Analyse

3 Anbieter*innen gefunden

◄ vorherige zeigen

Was ist/sind Dunkelfeld-Vitalblut-Analyse?

Bei der Dunkelfeld-Vitalblut-Analyse wird ein Tropfen Blut aus dem Ohrläppchen oder aus der Fingerbeere entnommen, auf einen Objektträger gebracht und sofort im Beisein des Patienten unter dem Dunkelfeld-Mikroskop angeschaut und beurteilt. Ein beleuchtungsbedingtes Dunkelfeld im Mikroskop macht kleinste Mikroorganismen sichtbar, die mit herkömmlichen Untersuchungsmethoden nicht zu sehen sind.

Siehe auch:
Dunkelfelddiagnostik
Mehr Info über Dunkelfeld-Vitalblut-Analyse

Mikroorganismen, Ablagerungen und Verformungen der Blutzellen geben Hinweise auf den Zustand des inneren Milieus und organische Belastungen. Die Blutuntersuchung im Dunkelfeld besitzt einen unschätzbar hohen Stellenwert im Bereich der Früherkennung und Therapie-Erfolgs-Kontrolle. Organschwächen können erkannt und behandelt werden, bevor sie überhaupt manifeste Beschwerden hervorrufen oder mit herkömmlichen Untersuchungsmethoden festgestellt werden können.

Die Untersuchung des Nativblutes (Frischblut) wurde von dem Zoologen und Bakteriologen Günther Enderlein (1872-1968) entwickelt. Diese besondere mikroskopische Arbeitsweise ermöglicht eine Beobachtung der im Blut vorkommenden Mikroorganismen, die von Enderlein entdeckt und beschrieben wurden. Diese Kleinstlebewesen  besitzen eine große Bedeutung als Regulatoren, insbesondere was die Körperabwehr und die Viskosität des Blutes betrifft.

Autorin:
Ursula Heidemann
Heilpraktikerin

Heilpraktikerin  Bärbel Pöhls in Hamburg
Heilpraktikerin  Felicitas-Michaela Bruskowski in Bochum
Heilpraktikerin  Bianca Cyriax in Bad Münstereifel

Lade weitere Anbieter*innen

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.