Selbstbegegnung mit der Anliegen-Methode

Unsere ersten Bindungs- und Beziehungserfahrungen sind prägend für die Entwicklung eines eigenen Ichs. Ob eine gute Identitätsentwicklung gelingt, hängt wesentlich von unserer frühesten Mutterbindung, noch vor der Geburt, ab.  Bereits eine Unsicherheit oder das Nein unserer Mutter in dieser Phase ist traumatisierend und beeinträchtigt unsere Identitätsentwicklung nachhaltig.   

Die von Prof. Fr. Ruppert entwickelte Anliegen-Methode mit dem Resonanzprinzip ermöglicht uns, diese tiefste Ursache für Einschränkungen im Leben zu erreichen.
Sie stellt eine hochwirksame therapeutische Möglichkeit dar, um herauszufinden, „Wer bin ich? Was will ich in meinem Leben? Wie finde ich zum Leben, Lieben und geliebt werden“

s. www.beate-koch.de  Anmeldung per Tel. oder Mail

 

In der Online-Gruppe kann der Wunsch nach einer eigenen Selbstbegegnung unmittelbar zu Beginn angemeldet werden. Am Abend ist jeweils nur eine Arbeit möglich.
Werden mehr Anliegen gewünscht, entscheidet wir per Los.

Die Teilnahme am Seminar erfolgt eigenverantwortlich. Angestoßene emotionale Prozesse können eine therapeutische Nachbereitung erfordern.

Zurück

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.