Die Intelligenz des Immunsystems schulen

Das immunologische Geschehen ist eine außerordentlich komplexe Angelegenheit, die häufig aus der Balance ist. Ob es autoimmune Prozesse sind, ein Immunsystem, das nicht fit ist, ein Immunsystem, das zu überaktiv ist oder Regenerationsphasen, die endlos sind und kein Ende nehmen wollen. Das Immunsystem von außen in Balance halten zu wollen, scheint aufgrund der Vielzahl von Kommunikations- und Koordinationsprozessen unmöglich.
Wie wäre es, wenn es etwas gäbe, was die Intelligenz des Körpers aktiviert, so dass dieser das Immunsystem automatisch in Balance hält und schult?
Wie wäre es, wenn es etwas gäbe, was automatisch weiß, was der Körper gerade wo benötigt?
Wie wäre es, wenn es etwas gäbe, was die degenerierte Zelle an ihren biologischen Code erinnert, so dass sie wieder jung und frisch werden kann?
Wie wäre es, wenn es etwas gäbe, was die traumatischen Erfahrungen der Vergangenheit aus dem Zellgedächtnis löscht?
Gudrun Dara Müller beleuchtet in ihrem Vortrag dieses Thema.

Zurück