Vortrag - Einführung in Leichte Sprache

In Kooperation mit dem Büro für Leichte Sprache der Diakonischen Stiftung Wittekindshof

Leichte Sprache für eine offene Gesellschaft

Alle Menschen haben ein Recht auf verständliche Informationen.
Leichte Sprache ist eine Maßnahme zum Abbau von Barrieren im sprachlichen Bereich.
Diese Form der Sprache kennzeichnet sich wie folgt:
Vereinfachung durch Komplexitätsreduktion, Gliederung, Prägnanz und anregende Zusätze wie Bildmaterial.
Über 95% der Deutschen verstehen Leichte Sprache.
Leichte Sprache kann Barrieren abbauen, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen, Selbstständigkeit und Selbstbestimmung fördern und damit eine inklusive Gesellschaft entstehen lassen.
Leichte Sprache richtet sich an Menschen
- mit Analphabetismus
- mit Lernschwierigkeiten
- mit Behinderungen
Darüber hinaus erstreckt sich die Zielgruppe über
- Menschen mit Migrationshintergrund, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.
- Menschen im hohen Alter
- Kinder im Vor- und Grundschulalter

Im Vortrag erhalten Sie allgemeine Informationen zum Thema Leichte Sprache, wie zum Beispiel, was ist Leichte Sprache, wer benötigt Texte in Leichter Sprache und welche Regeln gibt es zu beachten. Auch unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten werden aufgezeigt.

Zurück