Systemische Familienaufstellung

Bei der Aufstellungsarbeit in der Gruppe geht es darum, mit Hilfe von Stellvertretern unbewusste Dynamiken und Blockaden jeglicher Art sichtbar zu machen, aus einem anderen Blickwinkel auf die vorhandene Problematik zu schauen und Störungen aufzulösen. Das Anliegen,welches in einem persönlichen Gespräch definiert wird desto klarer gestaltet sich die Aufstellung.

Der Klient wählt Stellvertreter für sein Anliegen, die sich in ihre Rolle einführen. Durch das beobachten und nachspüren kommen Verstrickungen, die auf der Seelenebene wirken, ans Tageslicht und Ordnungen werden wieder hergestellt.

Einsichten und Klarheit können während der Aufstellung selbst auftreten, aber auch erst einige Zeit danach, indem man die Geschehnisse einige Zeit wirken lässt.

Die Aufstellungen finden selbstverständlich in einem vertrauensvollen und geschütztem Rahmen statt.

Was in der Aufstellungsgruppe geteilt wird, bleibt in der Gruppe.

Aufstellungen können hilfreich sein bei Themen wie z.B. Konflikte in der Familie, Partnerschaft, Beruf.Symptome oder Krankheiten, wiederkehrende Muster, unverarbeitete Trauer, Verlustängste,Verlust von Lebensfreude.

Zurück

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.