Einsatz von Klangschalen bei Menschen mit Handicap

Körpergrenzen spüren und Entspannung erfahren
Menschen mit Handicap haben viele Belastungen zu kompensieren, insbesondere in körperlicher, aber auch in seelischer Hinsicht. Klangschalen stellen hier ein ideales Medium dar, um zu diesen Menschen einen Zugang zu finden und sie in ihrem Inneren zu erreichen.
Klangschalen regen alle Sinne an. Dieser setzt sowohl einen akustischen als auch vibro-taktilen Reiz und stimuliert dadurch gleichzeitig die auditive und körperliche Wahrnehmung, also das Hören und Fühlen. Der Klang weckt Aufmerksamkeit und berührt auf wohltuende Weise.
In diesem Kurs erfahren die Teilnehmenden, wie Klänge auf vielfältige Weise zur Entlastung beitragen, in schönster Weise sinnvoll eingesetzt werden können, z.B. bei:
- Muskelverspannungen
- Achtsamkeits- und Körperwahrnehmungsübungen bei somatischen Beschwerden
- Depressiven Verstimmungen
- Einzelanwendungen im Rollstuhl
- Einzelanwendungen im Krankenbett
- Gruppenangeboten durch Märchen und Klänge, Fantasie- und Heilreisen
Dieser Kurs gilt für Betreuungskräfte als Auffrischungskurs gem. §§ 43b, 53c SGB XI mit 8 Ustd.

application/pdf Download zur Veranstaltung

Zurück

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.