Versorgungsschwächung durch die Hintertür

Wichtige Petition Psychotherapie

©PixelPower-fotolia.com

von Conny Dollbaum-Paulsen

Menschen, die psychologische Hilfe und Therapie benötigen, sollen nach den schnell noch durch die Hintertür verabschiedeten Plänen des Herrn Spahn zukünftig nicht mehr direkt zu einer ärztlichen oder psychologischen Psychotherapeut*in gehen können.

Diese Regelung hat enorme Nachteile für die Betroffenen - mensch stelle sich vor, er oder sie müsste immer zuerst zu einer Beratungsstelle gehen, bevor ein Arztbesuch möglich wäre.

Eine Petition dazu, diesen Entwurf zurückzunehmen, sollte schnell von möglichst vielen unterschrieben werden. Hier der Link mit allen Infos und Argumenten:

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_10/_25/Petition_85363.nc.html

Bitte berücksichtigen, dass eine einmalige Anmeldung mit Login nötig ist, um zu unterzeichnen - dieser gilt dann aber auch für weitere Petitionen.

P.S. Das Netz des 1. Gesundheitsmarktes wird immer enger, reglementierter, technischer - höchste Zeit, dass die freien Berufe sich Strukturen überlegen, wie wir ein für alle finanzierbares alternatives System erfinden.

 

Mehr News für HeilberuflerInnen ►

Zurück