Für alles ist ein Kraut gewachsen!

Pflanzenfülle und glückliche Gesichter beim Heilnetzabend

von Natalie Nicola, Lektorin & Social Media Managerin

Die Pflanzen waren schon da, bevor es überhaupt Menschen auf der Erde gab. Und sie haben uns seit jeher begleitet, von Generation zu Generation. Kräuterfrau Ulrike Sprick verband beim Heilnetzabend altes und neues Wissen über die Heilkräfte der Pflanzen zu einem inspirierenden Plädoyer, die grüne Vielfalt, die uns in jedem Moment umgibt, wieder in den Alltag zu integrieren.

Von den meisten werden sie überhaupt nicht wahrgenommen, und wenn, dann nur als vermeintliche "Unkräuter", die dort wachsen, wo der Mensch sie nicht haben will. Dabei sind es genau diese wildwachsenden Pflanzen, die uns in unseren Heilungsprozessen unterstützen können - auf allen Ebenen.

Lebendiger Austausch

Viele neue Gesichter waren dabei, als es am Mittwoch darum ging, mehr über die Heilkräfte der Wildkräuter zu erfahren. Und mit den Ausführungen der Expertin Ulrike Sprick durfte sich auch in den Zügen der Anwesenden mehr und mehr die Erinnerungen Bahn brechen, dass man vieles von diesem uralten Wissen doch noch von irgendwo her kennt. Es wurde nun vielfältig verknüpft. Das über die Jahrhunderte gesammelte Wissen, das sich unter anderem in alten Märchen und Mythen niederschlägt, darf heute neu entdeckt werden!

Mit allen Sinnen genießen

Wir durften an diesem Abend spüren und verstehen, wie lebendige Nahrung auf den Organsimus wirkt und ein Stück weit den Kompass entwickeln, der schon unseren Vorfahren auf ihrer Reise durch dieses Leben begleitete . Selbst der modernste Mensch lebt in einer Wechselwirkung mit den Pflanzen, ob er sich dessen bewusst ist oder nicht. Essbare Wildkräuter geben uns immer genau das, was wir brauchen. Ein Schlüssel liegt darin, zu erkennen, was das für den Einzelnen gerade ist. Die Natur wartet nur darauf, dass wir mit ihr zusammenarbeiten.

Miteinander wachsen

Lebendig war auch der Austausch, der sich im Anschluss an den Vortrag noch in der Ravensberger Straße 12a entspann. Eifrig wurden noch Visitenkärtchen und Erfahrungen ausgetauscht, um sich in dem ein oder anderen Kontext einmal wieder zu begegnen.

"Lebendiges Sehen" und "Lachyoga" sind die Themen, die beim nächsten Heilnetz-Abend auf dem Programm stehen. Das verspricht ebenfalls interessant zu werden! Interessierte Kolleginnen und Kollegen sind wie immer herzlich willkommen.

Weitere Infos und Termine mit Ulrike Sprick: www.gourmet-wildkräuterküche.de

 

Mehr News für HeilberuflerInnen ►

Zurück