Selbstfürsorge für TherapeutInnen

Nachlese Oasentag in Minden

von Heilnetz-Beitrag

Ich danke allen lieben Kolleg*innen für die Offenheit und das Vertrauen und das Einlassen.
Gemeinsam und doch mit sich selbst In die Stille gehen, dem eigenen inneren Raum und seiner Bewegung mit meditativen Qigong begegnen, dem eigenen Klang der Stimme beim Tönen lauschen bei sanften und kraftvoll-lebendigen Mantren, wo wir die Verbundenheit wundervoll spüren konnten.

Und letztlich nach dem köstlichen "Mitbringbuffet" und fröhlichen kollegialem Austausch in der Pause - das Eintauchen in die Welt der Klänge von Gongs, Klangschalen und mehr...

Es ist ein Geschenk entspannte, gelöste und lächelnde Gesichter zu sehen und war mir selbst " Glücksnahrung".
Danke meiner lieben Kollegin und Herzensfreundin Bianca für die tolle Präsenzübung, herrliche Stimme und Begleitung mit dem Hang.

Danke von Herzen an Conny und dem Heilnetzteam .
Valentina (Gastgeberin im herzreich Minden)

Die Idee „Selbstfürsorge für TherapeutInnen“ von Conny ist eine tolle Idee. Ist man als TherapeutIn, BeraterIn oder Coach doch überwiegend in der Rolle, den Prozess zu steuern und den Raum zu halten, kann man sich in dem Format der gegenseitigen Selbstfürsorge einfach einmal fallen und führen lassen und so entspannt die Seiten wechseln.

Da hat man die Möglichkeit, KollegInnen, die man bisher nur über den (persönlichen) Kontakt kennt, in ihrem Arbeitselement zu erleben und ganz nebenbei damit das eigene Erlebens-Spektrum zu erweitern. Auch ist es mir immer sehr wichtig: Der persönliche Austausch und das Netzwerken mit anderen KollegInnen am Rande von Veranstaltungen…

Valentina, ich danke Dir für das Klangerlebnis. Besonders ein dunkler Gong, erdet mich immer und hält die Anbindung an das große Ganze wach. Bianca, schön dich kennengelernt zu haben. Deine Beiträge haben den Nachmittag für mich gelungen abgerundet. Danke auch für eure herzliche Gastfreundschaft.
Susanne

Ich war das erste Mal dabei und ich muss sagen, es wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Eure liebevolle, ruhige Art jeden da anzunehmen, wo er gerade steht hat mich berührt. Ich mag diese Fürsorge. Besonders geflasht hat mich die Klangreise, die bis zum nächsten Tag in mir spürbar war. Die Stimmgabeln haben mich etwas spüren lassen, was ich schlecht in Worte fassen kann. Etwas, das ganz neu für mich und was „öffnend“ war. 

Von Herzen vielen Dank für alles, was ich erfahren durfte, singen, tanzen, Klang, Stille und berührende Schwingung.
Gabriele

Ein Artikel von Valentina Knappe

Integrale Tanzpädagogin & Qigonglehrerin

herzreich ~ bewegtSEIN~berührtSEIN~bewusstSEIN

Forststr.23
32423 Minden

www.herzreich-minden.de

 

 

Mehr News für HeilberuflerInnen ►

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.