Und was die Zahl sieben damit zu tun hat

Gesunder Erfolg?

Foto: Lizenzfrei von Pixabay

von Conny Dollbaum-Paulsen

Wie geht Erfolg? Wie fülle ich meine Praxis? Wie finde ich Seminarteilnehmer? 30 Jahre Erfahrung in der Ganzheits-Branche als HeilpraktikerIn und Coach, als Schulleiterin, Unternehmerin und Heilnetz-Frau zeigen in meiner Lesart, dass es drei Dinge gibt, die in jedem Fall üppig vorhanden sein müssen: Geduld, Begeisterung und Expertise.

Geduld ist erlernbar, Begeisterung wohl in jedem Fall vorhanden – die Expertise in den allermeisten Fällen sogar weit über das Notwendige hinaus, jedenfalls was das Fachliche angeht. Da werden mit Ausdauer und Begeisterung Fortbildungen gebucht und bezahlt, ohne dass jemals Zweifel am Nutzen aufkämen. Die innere Haltung dazu: Wenn ich das auch noch lerne, wird endlich alles gut… dann kann ich endlich genug, dann helfe ich besser als je zuvor.

Leider stimmt das so nicht – denn abgesehen von inneren Hindernissen, die trotz bester Qualifikation häufig bestehen bleiben (das ist ein Thema für sich), brauchen wir alle neben der fachlichen unbedingt auch eine unternehmerische Expertise, um erfolgreich unsere Praxen zu führen. Leider sind die Budgets da immer noch eher schmal (auch, weil die Ausbildungen so viel Geld verschlingen…), vor allem fehlt es aber an Wissen, wann wie und womit Präsenz erreicht werden kann..

Sieben Aktionen auf einen Streich zu Beginn oder immer mal wieder sporadisch…hilft eben leider meistens wenig.

Präsenz ist kein Ergebnis, sondern ein Prozess

Es hält sich hartnäckig die Idee, das Erstellen einer Homepage und das Verteilen eines Flyers würde ausreichen, die eigene Arbeit bekannt zu machen…dem ist nicht so. Auch das Schalten einer Anzeige oder ein Heilnetz-Eintrag führen, einzeln betrachtet, selten zu guter Präsenz. Das erinnert übrigens verblüffend deutlich an die Wünsche unserer Patient*innen und Klient*innen, die auch lieber einmalig gesundheitsaktiv behandelt werden und dann ihre Ruhe haben, sprich nachhaltig gesund bleiben, wollen. Die Erfahrung zeigt: Hier wie dort funktioniert Leben so nicht.

Es gibt eine Aussage, die heißt: "Du musst sieben Mal gesehen werden...“!. Das bedeutet, Menschen müssen mindestens sieben Mal mit einem Angebot in Berührung kommen, bevor sie Kontakt aufnehmen (jaja, es gibt Ausnahmen, individuelle Besonderheiten usw. – aber für die allermeisten gelten diese „Regeln“ in der Tat). Mit anderen Worten: sie finden einen Flyer, einen Online-Eintrag, eine Freundin gibt die Empfehlung, sie besuchen die Homepage, eine andere Empfehlung kommt dazu, sie finden den Eintrag in einem Adressmagazin…

Wie haben Sie mich gefunden?

Gefragt, woher die Empfehlung kommt, sagen die allermeisten dann: "Auf Empfehlung einer Freundin.", weil das die persönlichste und damit erinnerungsfähigste Form ist. Der Weg dahin, die verschiedenen Begegnungen vorher, bleiben weitgehend unbewusst (danach gefragt, könnten sicher einige Berührungspunkte herausgearbeitet werden).
Dabei spielt die Homepage dann natürlich doch eine große Rolle, denn die allermeisten Menschen besuchen diese, wenn sie entscheiden wollen, ob die Empfehlung wohl passt, der Flyer nicht zu viel versprochen hat oder der Online-Eintrag ein guter Impuls war. Und natürlich sind persönliche Empfehlungen nach wie vor der Goldstandard. Und sicher gibt es nach wie vor Kolleg*innen, die scheinbar nichts von all dem tun. Oder vielleicht doch? Aber eben als nicht direkt sichtbare Bewegung zum Beispiel durch Aktivität im Verband oder einem Verein oder durch was auch immer.

So oder so: Wer wirklich erfolgreich ist, bewegt sich - und zwar auf verschiedenen Ebenen, die an dieser Stelle zu beschreiben oder inhaltlich auszuführen nicht der richtige Ort ist (dazu mehr im Podcast ab September).

Eins von sieben: Heilnetz

Als Heilnetz tun wir einiges dafür, verschiedene Andockstellen zu schaffen: Wir sind immer aktiv damit beschäftigt, die Reichweite von Heilnetz zu erhöhen, betreiben aktiv Marketing auf den Sozialen Medien, bieten kollegiale Treffen an, um kollegiales Empfehlungs-Marketing zu unterstützen, veranstalten regionale Heilnetz-Events, geben ein Adress-Magazin raus und oder und – an 7 Stellen gesehen zu werden gilt auch für Heilnetz selbst, wir wissen um die Geduld, die nötig ist, die Begeisterung, die uns antreibt und die Expertise, die wir immer und immer wieder erweitern.

P.S. Natürlich gibt es noch viel notwendige Erfolgs-Zutaten (wa simmer Erfolg dann auch bedeutet) - zwei sind dabei besonders hervorzuheben: Glück und gute Fügung.

 

Mehr News für HeilberuflerInnen ►

Zurück