Ein Heilnetz-Abend

Corona-sei-Dank draußen

von Conny Dollbaum-Paulsen

Wir waren fünf, also eine Hand voll, die am Freitag vor Sonnenwende einen Heilnetz-Abend erleben wollten.

Wir kannten einander nicht – und doch sprachen wir in zwei Stunden offener, humorvoller und wertschätzender miteinander, als das oft in langjährigen Beziehungen passiert.

Dass es dann auch noch Rosen für die Mitte (auf dem Waldboden unter Bäumen), Quark mit Beeren, zauberhafte Musik mit einem Hang-ähnlichen Instrument und ebensolche Flötentöne gab, war wundersam normal.

Eigentlich gibt es dafür keine Worte, aber viel Gefühl und eine Erinnerung – warum es einen Raum wie Heilnetz geben soll und muss und wird. Danke an alle Beteiligten!

 

Mehr News für HeilberuflerInnen ►

Zurück

 
 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.