WochenTipp: Gedanken zu Wertschätzung

Wertschätzung

WochenTipp: Gedanken zu Wertschätzung
© rgbspace.fotolia.com

Fühlen Sie sich wertgeschätzt? In Ihrer Familie, am Arbeitsplatz, in der Freizeit?

Wertschätzung bedeutet nicht, sich anzubiedern und Sympathie zu zeigen, die wir gar nicht fühlen.

Wertschätzung zeigt sich darin wie wir anderen Menschen begegnen, wie wir mit ihnen kommunizieren und wie wir signalisieren dass wir ihnen grundsätzlich wohlgesonnen sind, ungeachtet von Meinungen, Herkunft oder Vorlieben und Abneigungen.

Dabei kann es helfen, auch bei Begegnungen die sich zunächst schwierig anfühlen, eine einzige Eigenschaft am anderen zu suchen, die wir mögen oder gut finden. Das allein ist noch keine bedingungslose Wertschätzung. Aber zumindest kann dies den Zugang zum Empfinden von Wertschätzung erleichtern. Auch wenn wir Wertschätzung für etwas in uns selbst empfinden, können wir diese umso besser weitergeben. Vielleicht fallen uns ja drei Dinge ein?

Barbara Hoffmann
Coach

www.hoffmann-coaching.de

Blog

Ein Artikel von


Zum Profil von
 

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Praktisch gesund"

Praktische Alltagsübung

WochenTipp: Loben macht glücklich

Brennesselsamen


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Coaching

Aus der Starre in den Fluss

Fachgespräch Judith Bolz & Natalie Nicola

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.