Selbstmitgefühl kultivieren

Wege aus der Einsamkeit

Selbstmitgefühl kultivieren

von Conny Dollbaum-Paulsen

Mit Selbstmitgefühl zu mehr Verbundenheit finden – der Untertitel des sehr empfehlenswerten Buches scheint doch ein echtes Paradox zu sein…Wie kann es sein, dass die liebevolle Hinwendung zu mir selbst mich ganz und gar nicht isoliert allem, was mich so umgibt an Mensch und Welt, sondern, ganz im Gegenteil, die Erfahrung echter Verbundenheit gar erst ermöglicht?

Das Thema:

Die Psychologische Psychotherapeutin Dr. Christine Brähler, tätig als Dozentin und Ausbilderin im Programm Mindful Self-Compassion/ Achtsames Selbstmitgefühl (MSC), beantwortet die Frage zu diesem Paradoxon auf vielfältige Art und Weise: wissenschaftlich, philosophisch, praktisch und spirituell, um nur einige Aspekte zu nennen.

Das hässliche Thema Einsamkeit, schambesetzt und unangenehm auszuhalten, wird unter dem hellen Licht verschiedener Modelle aus Psychologie, Philosophie, Poesie und Spiritualität von verschiedenen Seiten betrachtet – und verliert von Kapitel zu Kapitel seine Bedrohung. Die Autorin ermutigt, informiert, unterstützt und begleitet die Leser*in durch aktuelle Forschung, Erfahrungsberichte und Übungsreihen – dabei ist der Ton immer angenehm persönlich, beinahe liebevoll…

Das Besondere:

Tiefe und Klarheit des Buches sind absolut beeindruckend: viele Modelle aus Psychologie und Achtsamkeitsarbeit werden so vorgestellt, dass sie für Laien verständlich und für Profis dennoch hilfreich sein können – so wird das Thema Bindung ausführlich und aus verschiedenen Perspektiven thematisiert, Selbstfürsorge bekommt ein praktisches Gesicht und Einsamkeit verliert an Macht. Was sich hier etwas sperrig liest, wird im Buch kunstvoll miteinander verbunden – Neue Wege aus der Einsamkeit ist flüssig zu lesen, gibt Raum für eigene Erfahrungen, lädt ausdrücklich ein zum Nachsinnieren und Innehalten.

Empfehlenswert weil:

Neue Wege aus der Einsamkeit gelingt Kunstvolles: Die Leser*in wird unbedingt ermutigt, sich dem eigenen Einsamkeits-Thema (von dem wohl niemand dauerhaft verschont bleiben kann) aufmerksam und liebevoll zu widmen und durch selbstwirksames Handeln mehr Bindung zu sich selbst und der Welt zuzulassen. Und gleichzeitig gerät nicht in Vergessenheit, dass es sich um ein großes Menschen-Thema handelt, das wir immer nur bedingt, persönlich und selten für immer und ewig lösen können - so haben Schuld und Scham keine Chance, nach uns zu greifen; die Ermutigung, immer wieder neu nach Balance zwischen Eigenverantwortung und dem Bewusstsein von Schicksalhaftem zu suchen, ist eine echte Wohltat, zu der Dr. Christiane Brähler die Leser*in einlädt.

Empfehlenswert für:

Alle, denen die Themen Einsamkeit, Getrennt-Sein und Verbundenheit nicht fremd sind – und für alle, die wissen oder ahnen, dass Selbstfürsorge zwar ein sperriges Wort ist, in dem sich aber echte Kostbarkeiten finden lassen. Und auch für alle, die müde sind, sich selbst zu optimieren und darin etwas verloren gegangen sind…und natürlich auch für alle, die an psychologisch-philosophischen Themen nicht nur theoretisch interessiert sind.

Dr. Christiane Brähler
Neue Wege aus der Einsamkeit
Mit Selbstmitgefühl zu mehr Verbundenheit finden
Mit einem Vorwort von Gerd Scobel
Irisiana Verlag
18,- €

 

Die Autorin: Dr. Christine Brähler

Dr. Christine Brähler ist Psychologische Psychotherapeutin und Dozentin. Master- und Doktorabschlüsse hat sie an der University of Edinburgh erlangt und ist seitdem Honorary Lecturer an der University of Glasgow.

Als einer der ersten Psychologen in Europa lehrt sie seit 2008 Selbstmitgefühl. Sie ist Ausbilderin im Programm Mindful Self-Compassion/Achtsames Selbstmitgefühl (MSC) und bietet international Lehrerweiterbildungen und innovative Seminare über Selbstmitgefühl an.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Vorgestellt"

Nachhaltige Projekte in Yoga & Meditation

Praktisches Upcycling

Mit Ayurveda durch den Tag


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Achtsamkeit

Routine oder Ritual? Der achtsame Gang zum Klo

Heilnetz-Thema im April: Rituale

Der lautlose Tanz des Lebens

Dokumentarfilm über die buddhistische Lehrerin Ruth Denison

Shibashi

Harmonische Verbindung von Taiji und Qigong

Zurück

 
 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.